So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

hallo und guten morgen ich bin im besitz von 2 main-coon und

Kundenfrage

hallo und guten morgen
ich bin im besitz von 2 main-coon und habe mit meinen beiden katzen fellprobleme und weis nicht wo her das kommt
es sind beides freigänger jedoch werden sie immer gebürstet
meine beiden katzen sind sich permanent im fell am lecken und am knibbel
ich hatte die vermutung das es vielleicht flöhe sind jedoch habe ich keine gefunden
es bilden sich immer kleinere krusten auf der haut am meisten hinten bei der rute
ich habe heute nach dem bürsten die unterwolle mit einer lupe betrachtet und habe so etwas ähnliches wie einen kleinen wurm in dem fell gehabt
diese verkruststen stellen befinden sich jedoch am ganzen körper der katzen bis hin zum kopf
gibt es vielleicht eine hautkrankheit bzw krankheit bei der eventuell würmer sich im fell und am ganzen körper außbreiten
oder hat es vielleicht einen anderen grund
ich werde heute beide katzen baden ist das vielleicht erstmals ratsam
mfg michael
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

was Sie beschreiben, klingt nach Haarlingen. Das sind Parasiten, die auf der Haut leben und sich von kleinsten Hautbestandteilen und Schüppchen ernähren. Es sind keine echten Schädlinge, sondern eher Lästlinge.
Die Verkrustungen bilden sich dann sekundär durch das vermehrte Putzen der Katze.
Schuppen bilden sich häufig durch zu trockene Haut. Das könnte futterabhängig sein.
Es wäre gut in Zukunft ein Präparat mit essentiellen Fettsäuren zum Futter dazuzugeben.
Außerdem würde ich Frontline combo empfehlen als spot-on Präparat.
Das Verfilzen können Sie vermeiden, indem Sie die Katzen entweder baden (bei Langhaarkatzen ist es aber schwierig das Fell anschließend filzfrei zu bekommen), oder die verfilzten Stellen erstmal vorsichtig auszupfen, abschneiden oder ausbürsten.
Anschließend gibt es ein Präparat, welches ebenfalls als spot-on auf dem Rücken aufgetragen wird : DOUXO (Tierarzt). Einmal im Monat angewendet, bleibt das Haar filzfrei und sehr flauschig.
Für Freigänger wäre das ein zusätzlicher Vorteil, da diese schneller verfilzen, als reine Hauskatzen mit langen Haaren.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank XXXXX XXXXX !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke

Tierarzt-mobil und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ich füge es unten nochmal ein:

was Sie beschreiben, klingt nach Haarlingen. Das sind Parasiten, die auf der Haut leben und sich von kleinsten Hautbestandteilen und Schüppchen ernähren. Es sind keine echten Schädlinge, sondern eher Lästlinge.
Die Verkrustungen bilden sich dann sekundär durch das vermehrte Putzen der Katze.
Schuppen bilden sich häufig durch zu trockene Haut. Das könnte futterabhängig sein.
Es wäre gut in Zukunft ein Präparat mit essentiellen Fettsäuren zum Futter dazuzugeben.
Außerdem würde ich Frontline combo empfehlen als spot-on Präparat.
Das Verfilzen können Sie vermeiden, indem Sie die Katzen entweder baden (bei Langhaarkatzen ist es aber schwierig das Fell anschließend filzfrei zu bekommen), oder die verfilzten Stellen erstmal vorsichtig auszupfen, abschneiden oder ausbürsten.
Anschließend gibt es ein Präparat, welches ebenfalls als spot-on auf dem Rücken aufgetragen wird : DOUXO (Tierarzt). Einmal im Monat angewendet, bleibt das Haar filzfrei und sehr flauschig.
Für Freigänger wäre das ein zusätzlicher Vorteil, da diese schneller verfilzen, als reine Hauskatzen mit langen Haaren.

Viel Erfolg und danke für's akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen