So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Meine Katze hatte vor einer Woche eine Zahnsteinentfernung

Kundenfrage

Meine Katze hatte vor einer Woche eine Zahnsteinentfernung in Vollnarkose. Es wurden auch einige Zähne gezogen. Seither kann sie (13 Jahre) nicht mehr normal gehen. Sie hat totale Gleichgewichtsstörungen, schüttelt ständig den Kopf, wankt, fällt zur Seite, wenn sie den Kopf senkt. Außerdem kann sie nicht gut fressen obwohl sie Hunger hat, da ihr alles wieder aus dem Maul fällt. Die Nickhaut ist auch vorgefallen. Vorher war sie aber gesund. Ich bin ziemlich verzweifelt.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

bitte lassen Sie Ihre Katze möglichst bald nochmals von einem Tierarzt untersuchen,. Zur weiteren Diagnostik ist eine nochmalige Blutuntersuchung der Niere (und falls beim ersten mal nicht dabei der Schilddrüse) Röntgenaufnahme sinnvoll.

Möglich ist aber auch eine zentrale Störung (Hirn, Herz oder Stoffwechsel). Dann sind alle Gliedmaßen/die Katze als Ganzes gleich betroffen.
Kontrollieren Sie bitte:
- ob die Schleimhäute rosa sind (wie bei uns), Atmung normal?
- ob beide Pupillen (gleich) auf Licht reagieren (Verkleinern bei Lichteinfall, Vergrößern bei Verdunkelung
- die rektal gemessene Temperatur zwischen 38° und 39° liegt

Folgende Möglichkeiten kommen u.a. in Betracht :
- Durchblutungsstörung (insbesondere des Gehirns). Hierfür ist Karsivan (intervet, Tierarzt) oft ein gutes Mittel.
-Herz-Kreislaufstörung, sind die Schleimhäute blasser oder bläulich (im Vergleich zu früher bzw. zu unseren Schleimhäuten) Hustet Ihr Kater v.a. beim ersten Aufstehen? Abhören-Lassen, evtl. Röntgen / Ultraschall des Herz
-verschiedene Organerkrankungen (u.a. Leber, Niere, Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse), z.B Unterzuckerung führt oft zu Schwanken und Torkeln , Diagnose durch Blutuntersuchung (am besten Geriatrisches Profil, da incl. Schilddrüse), dies wurde ja bereits gemacht.
-Mangel von Mineralien und / oder Flüssigkeit, hatte Ihre Katze Durchfall oder Erbrechen in letzter Zeit?
- Ohrentzündung (Mittelohr, Innenohr), dann oft Kopfschiefhaltung, Drehbewegung, Ohrreiben etc., Diagnose durch Röntgenaufnahme, könnte als Folge eine Zahnentzündung entstanden sein

Unterstützend ( aber Tierarzt natürlich nicht ersetzend) könnten Sie folgendes tun:
-Conium D6 3x tgl. (stärkt das Gleichgewicht) und Veratrum albumD6 3x täglich geben (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern), kreislaufunterstützend

-Bachblüten-Rescue-Tropfen (angstreduzierend) 4x täglich 5 Tropfen
- bieten Sie ihm außerdem eine Wärmflasche an.

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Katze ist für immer eingeschlafen.... die Anfrage bzw. Antwort kam zu spät.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

das tut mir sehr leid. Hoffentlich ist Ihre Katze zu Mindest friedlich eingeschlafen oder mußte sie eingeschläfert werden?

Über ein Akzeptieren würde ich mich natürlich trotzdem freuen, da ich 8 Minuten nach Ihrer Anfrage geantwortet habe.

Ich wünsche Ihnen viel Kraft!

Freundliche Grüße,

Udo Kind