So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16079
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Seid Wochen plagt mich nun schon der Durchfall bei meiner kleinen

Kundenfrage

Seid Wochen plagt mich nun schon der Durchfall bei meiner kleinen Biene. Laut Erstbesitzer sollen es ( ich hab 2 davon) Maikätzchen sein. Jede Woche bin ich beim Tierarzt. Es gab Spritzen Pasten und diverse Probefutter. Nun wurde im Kot zu viel Hefe festgestellt und wenn man sich die Bäuche der beiden anhört klingt es wie ein Schaumbad. Ich hab bisher das Futter von Rewe (Junior) gefüttert weil sie anderes nicht anrühren. Sie haben auch Trockenfutter stehn. Ich bin nun leider total verunsichert was ich füttern soll. Der Durchfall ist nicht übermäßig es ist im Rahmen des normalen Kotabsetzens. Aber wir bekommen es leider nicht weg. Das Trockenfutter habe ich wegen dem Getreidegehalt erst einmal weggelassen. Ich hab jetzt von Grau getreideloses Naßfutter bestellt. Ich bin nun total verwirrt und weiß nicht wie ich mich bei der Fütterung richtig verhalte.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

bei einer Durchfallerkrankung ist eine Schonkost dringend anzuraten,diese besteht aus gekochten Hühner-oder Putenfleisch mit körnigen Frischkäse,in kleinen Portionen 3-4x am Tag sollte dies ausschließlich gegeben werden bis der durchfall ganz weg ist und dann noch darüber hnaus 1-2 Wochen länger.Ein Ferigfutter egal von welcher Marke enthält immer Konservierungs-GGeschmacksstoffe etc,welche den Darm ,insbesondere bei Durchfall,vermehrt belasten und er so nicht zur Ruhe kommen kann.Am Besten wäre es die katzen zunächst 24 Stunden faßten zu lassen um erst einmal den darm dsamit zur Ruhe kommen zu lassen und dann strikte Schonkostgabe.Neben gekochten Fleisch können sie auch gekochten Fisch und kartoffelbrei anbieten((diesen mögen Katzen aber meist nicht,daher wähle ich immer den Frischkäse aus).Auch gekochte Fleischbrühe gehört mit zur Schonkost.Ferner kein kaltes wasser ,sondern immer nur lauwarm oder lauwarmen Schwarz-bzw Kamillentee zum Trinken,da kaltes ebenfalls den verdauungstrakt vermehrt reizt.Wurde bei der kotuntersuchung auch auf Giardien mituntersucht,da diese häufig bei jungen Katzen für Durchfallerkrankungen verantwortlich sindm,ebenso wie ein Wurmbefall?Zusätzlich sollten sie ein Präperat zur regenerierung der Darmflora geben wie z.B. Plantaferm von Plantavet oder Bactisel von Selectavet,erhältlich beim Tierarzt.Bitte Fertigfutter wie gesagt erst einmal komplett meiden.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bei der Kotuntersuchung wurden keine Parasiten oder andere Pilze festgestellt nur halt ein erhöhter Hefebestand. Ich habe angefangen Rindfleisch zu kochen. Kann ich dies auch im Rahmen einer Schonkost anwenden ? Da mir gesagt wurde auch Rind und Wild wäre angebracht
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

Rind oder Wild gibt man wenn man den Verdacht auf eine Futtermittelallergie hat,nicht aber unbedingt bei einer Durchfallerkrankung,hier wäre weißes Fleisch wie erwähnt angebracht.Ich würde ihnen auch raten konkret nochmals nach einem Giardientest nachzufragen,da dies oft nicht standardmäßig mituntersucht werden,wenn dieser negativ war,könnte es sich auch um eine Futtermittelallergie handeln,hierzu wäre es dann ratsam erst einmal einen Allergietest machen zu lassen um dann je nach Befund das Futter entsprechend anzupaßen, bis dahin würde ich es zunächst mit Hühner-oder UPutenfleisch versuchen,sollte es sich damit nicht bessern oder gar verschlechtern,würde dies dann auf eine allergie hinweisen,dann würde ich ihnen raten Wildfleisch zu verwenden,da auch auf Rindfleisch öfter schon Allergien bestehen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen