So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Sehr geehrte Tier rzte, mein Kater Jambo ist drei Jahre

Kundenfrage

Sehr geehrte Tierärzte,

mein Kater Jambo ist drei Jahre alt und wiegt 5,5 kg.
Ein Tierarzt diagnostizierte bei ihm eine schwere Zahnfleischentzündung.
Er verschrieb Cleorobe und Metacam. In einer weiteren Sitzung soll nun der Zahnstein entfernt und lockere Zähne gerissen werden.
Da ich mir unschlüssig bin, ob es unbedingt nötig ist, einem dreihährigem Kater Zähne zu ziehen, wollte ich ihre Meinung zusätzlich einholen.
Ich würde mich über eine schnelle Antwort sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,
Braun Jürgen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Herr Braun,

eine schwere Zahnfleischentzündung beim Kater hat oft den Hintergrund einer Autoimmunerkrankung. Dabei werden Antikörper gegen körpereigene Zellen gebildet, was u.a. zu einer starken Zahnfleischentzündung führt.
Diese Erkrankung ist durch das Ziehen der Zähne aus meiner Erfahrung heraus häufig nicht in den Griff zu bekommen - es gibt Katzen, denen alle Zähne gezogen wurden, und die trotzdem eine ganz starke, ständig rezidivierende Entzündung haben.
Daher tue ich das nicht, und würde auch nicht dazu raten.
Mit 3 Jahren sollte eine Katze eigentlich auch noch kaum Zahnstein haben. Ist dies doch der Fall, sollte dieser entfernt, und evtl. lockere Zähne gezogen werden. Alles, was fest ist, würde ich belassen.
Mittel der Wahl ist bei dieser Erkrankung leider immer noch eine Antibiose in Kombination mit Cortison (gegen die starken Entzündungszeichen).
Es gibt aber auch ein anderes hormonelles Mittel (Megecat), was oft sehr gute Wirkung zeigt. Es wird anfangs höher dosiert, später nur noch 1x pro Woche gegeben. Das ist eine bessere Alternative zum Cortison (welches Ihr Kater allerdins bisher wohl nicht bekommen hat).
Hat Jambo die Entzündung zum ersten Mal, würde ich sowieso davon abraten, Zähne, die nicht locker sind, zu ziehen, da man nicht wissen kann, ob nach der jetzigen Abheilung alles in Ordnung bleibt.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von JustAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war .Bitte beachten Sie noch folgendes:Just Answer ist kein kostenfreies Forum. Insoweit wird auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen.

Vielen Dank im Voraus.



Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 6 Jahren.

Wenn Sie keine Fragen mehr haben, bitte ich zu akzeptieren, damit ich aus dem von Ihnen gezahlten Vorschuss für meine Arbeit bezahlt werde.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung .

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke