So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

meine katze hat einen tumor am bauch der leider schon aufgeplatzt

Kundenfrage

meine katze hat einen tumor am bauch der leider schon aufgeplatzt ist war schon beim teirarzt muss operiert werden habe aber das geld nicht vorhanden aber gerne auch ratenzahlung
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

das müssen Sie leider mit den Tierärzten vor Ort verhandeln. Sa können wir über´s internet nur sehr begrenzt helfen. Vielleicht kann auch der Tierschutzverein vor Ort etwas helfen.

 

Die Tumor- Wunde muß auf jeden Fall freigeschoren und mit desinfizierender Lösung (z.B. Rivanol, H202, Phlog-Asept, verdünnte Calendulatinktur, verdünnte Jodlösung) gespült werden, evtl sollte man auch ein lokales Antibiotikum in die Wunde legen (z.B. Leukase-Kegel).

 

Damit keine Infektion des Knotens (mit Gefahr einer Sepsis) entsteht braucht Ihre Katze wahrscheinlich ein Antibiotikum.

Kurzzeitiges Lecken durch die Katze kann zur Reinigung sinnvoll sein, längeres Schlecken führt aber oft zu zusätzlichen Gewebeschäden. Die Katze sollte durch einen Verband und/oder eine Halskrause möglichst vom (ständigen) Lecken abgehalten werden.

 

Bitte stellen Sie Ihre Katze baldmöglichst noch mal einem Tierarzt vor, nur er kann das Bestmögliche für Ihre Katze tun und ihr durch seine Behandlung unnötiges Leiden ersparen.

 

Ich drücke Ihnen die Daumen.

 

Unterstützend (aber einen Tierarztbesuch keinesfalls ersetzend) können Sie folgendes tun:

- Calendula D2 (abwehrsteigernd) und Silicea D6 (unterstützt die Ausleitung) je 3x täglich 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli, nüchtern ins Maul geben oder mit etwas Wasser mit Spritze ins Maul geben., oder mit etwas Katzenmilch aufschlecken lassen

-lassen Sie Ihre Katze möglichst viel trinken (evtl. Fleischbrühe).

 

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen