So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Ich habe zwei Katzen, die vor meinem Urlaub stets aufeinander

Kundenfrage

Ich habe zwei Katzen, die vor meinem Urlaub stets aufeinander aufgepasst haben. Seit sie in der Katzenpension waren, bekriegen sie sich untentwegt und ihre Charakteren haben sich verändert, so dass die eine Katze vor der anderen Angst hat. Da Katze 2 Katze 1 angreift wenn sie auf Toilette gehen will, ist Katze 1 unrein.
Ich hab bereits eine 2. Katzentoilette angeschafft, war auch beim Tierarzt. Dieser hat mir zum einem ein Raumspray empfohlen - was nur wenig nutzt - und den beiden eine Spritze gegeben - was gar nichts genutzt hat.
Was kann ich dagegen tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Sie können nur versuchen die beiden langsam wieder aneinder zu gewöhnen.
Vielleicht ist irgendetwas vorgefallen, daß das Verhältnis untereinander so stark gestört haben könnte - das läßt sich natürlich kaum noch feststellen.
Sie können praktisch nur so anfangen, als wenn eine der Katzen (in diesem Fall Katze 2, die weniger dominant ist) neu dazugekommen wäre:

-vor jedem engeren Zusammensein sollten die Katzen zum größten Teil bereits gefüttert worden sein und möglichst schon ausgepowert, also etwas müde sein. (Satt und ausgelastet streitet man weniger)

- Pheromonaustausch zwischen den Katzen (Mit Wattebausch über die Haut der Unterkiefer streichen - an dieser Stelle sitzen bei den Katzen Duftdrüsen, mit denen sie Gegenstände mit ihrem Eigengeruch markieren- , anschließend wird der

Duftstoff auf Rücken und Schulter der jeweils anderen Katze verteilt.

Dann die jeweilige Katze loben und füttern ( so wird der Duft der weniger dominanten Katze mit Angenehmem verknüpft). Diesen Pheromonaustausch sollten Sie möglichst oft und möglichst direkt vor jeder Fütterung und möglichst auch vor anderen Aktivitäten, die die Katzen mögen(Schmusen, Streicheln, Spielen) durchführen.

Beim längeren Zusammensein

-beide Katzen liebevoll streicheln (beide sollen sich geborgen fühlen), evtl. beide Katzen etwas Katzenpaste wie Nutriplus o.ä. (oder etwas anderes leckeres) vom Finger lecken lassen

-Um gegenseitige Fellpflege zu animieren kann man dann etwas von der Katzenpaste auf das Fell beider Katzen streichen.


Unterstützend kann man folgende homöopathische Mittel einsetzen:

 

- Feliway-Zerstäuber oder Stecker weitergeben

-Felifriend :ganz ähnlich wie Feliway. Es besteht aus einem katzenspezifischen Gesichtspheromon und wird auf beide Katzen aufgetragen, so dass ein gemeinsamer Gruppengeruch entsteht

- Rescue-Bachblütentropfen (10 Tropfen auf 10 ml Wasser davon 4x täglich 5 Tropfen für 10-14 Tage )

- für die unsaubere Katze evtl. Ignatia D30 als Einzelgabe (5 Globuli oder eine zerdrückte Tablette) oder

- Argentum nitricum D 12 (Dosierung genauso) über einen längeren Zeitraum

- außerdem die Katze immer loben, sobald sie die Toilette normal benutzt hat

Da Katze 1 sofort auf Katze 2 losgeht, wenn diese ihr Geschäft verrichtet, sollten Sie die beiden zeitweise räumlich trennen. Dann können Sie nur folgendes tun:

- Zusammenlassen nur bei Fütterung und zum Schmusen mit Ihnen (dabei die dominantere Katze etwas bevorzugen. So wird die Anwesenheit der nicht dominanten mit positiven Dingen (Futer, Schmusen) verknüpft

- jeden 2. Tag die Räume tauschen, so dass die Dominante sich an den Geruch der weniger dominanten wieder gewöhnt und umgekehrt, und ihn nicht mehr ablehnt.

- Baldriantropfen und Katzenminze in den Räumen verteilen + Feliway für die Steckdose.
Ein paar Tage wird der Wieder-aneinander-gewöhnungsprozeß sicherlich dauern.

 

Am weitesten sollten Sie mit dem Pheromonaustausch kommen (also Feliway und Felifriend). Alles andere sind eher Massnahmen, die noch unterstützen, bzw. beruhigen wirken.

Die Unsauberkeit von Katze 2 sollte sich geben, sobald wieder ein normaler Umgang möglich ist.

 

 

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von JustAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war .Bitte beachten Sie noch folgendes:Just Answer ist kein kostenfreies Forum. Insoweit wird auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen.

Vielen Dank im Voraus.



Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke

 

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 6 Jahren.

Wenn Sie keine Fragen mehr haben, bitte ich zu akzeptieren, damit ich aus dem von Ihnen gezahlten Vorschuss für meine Arbeit bezahlt werde.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung .

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke