So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Mein Problem mit meinem Kater ist, er geht nach einen Schambeinbruch

Kundenfrage

Mein Problem mit meinem Kater ist, er geht nach einen Schambeinbruch nicht mehr aufs Kloo. Der Schambeinbruch war im Mai, ist wieder zusammengewachsen (leider ein bisschen schief) und sein rechtes Beinchen liegt nicht mehr so richtig im Gelenk (sieht auf dem Röntgenbild aus, als ob es nicht richtig in der Pfanne liegt). Er humpelt, zieht das rechte HInterbein deshalb ein bisschen nach. Er jetzt schon 7 Physiotherapien bekommen, die ihn anscheinend ganz gut bekommen. Trotzdem will er nicht mehr aus Kloo. Ich weiss jetzt wirklich nicht mehr weiter. Meine Katze ist jetzt 16 Jahre alt und noch (lt. Tierarzt) sehr gut drauf. Was kann ich noch für ihn tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

wo setzt er denn Urin und Kot ab? immer gleiche Stellen? dort evtl. sehr niedrige Katzentoiletten aufstellen.

 

Zunächst könnte man den Urin Ihrer Katze nochmal untersuchen lassen (kein Blut, Ausschluß einer Blasenentzündung). Außerdem sollten Sie evtl. eine Röntgen-/ Ultraschalluntersuchung des Bauchraumes machen lassen, um mögliche schmerzhafte Veränderungen, die zu der Unsauberkeit führen könnten, ausschliessen zu können. Bei stärkeren Beschwerden im Bauchraum schlecken Katzen oft vermehrt ihren Bauch und ziehen sich öfter zurück. Davon haben Sie aber nichts geschrieben.

Funktionieren die Reflexe normal? Eine neurologische Untersuchung wäre sinnvoll. Zur Unterstützung der Nervenfunktion könnten Sie B-Vitamine geben. Als Schmerzmittel könnten Sie auch mal Metamizol (Novalgin 25 mg/kg 2-3x tgl) oder Onsior versuchen

 

Falls pathologische (Urin-)veränderungen nicht vorliegen, liegt wahrscheinlich die Ursache für die Unsauberkeitsprobleme in Unsicherheit und der zurückliegenden Stresssituation. Katzen geben sich durch Ihre Ausscheidung Sicherheit ("Geruchsvorhang"). Manchmal handelt es sich aber auch um aufmerksamkeitsheischendes Verhalten oder Markieren

Bitte überlegen Sie, ob sich neben dem Klinikaufenthalt und der Erkrankung noch irgendetwas im Umfeld der Katzen verändert hat.

 

Da Sie nichts von häufigerem Harabsatz, vermehrtem Durst oder sonstigen Beschwerden geschrieben haben, nehme ich an, dass die Häufigkeit des Absatzes wie immer ist und Ihre Katze inzwischen ein ansonsten unverändertes Allgemeinbefinden und -verhalten zeigt.

 

Folgende Tipps könnten helfen, das Problem zu beheben:

-sollten Sie Ihre Katze dabei "erwischen", daß sie Urin außerhalb der Katzentoilette absetzt, könnten Sie sie mit Wasser bespritzen (große Spritze von Tierarzt oder Wasserpistole). Dies macht aber nur Sinn, wenn Sie die Katze direkt beim Falschplatzieren des Kotes erwischen. Eine Bestrafung muß immer zeitgleich oder allerhöchstens 3 Sekunden nach der unerwünschten Handlung erfolgen (Assoziationszeit). Jedes später Schimpfen bitte unbedingt unterlassen, dies würde das Vertrauensverhältnis zu Ihnen stören und das Problem verschlimmern.

-Zum Reinigen verunreinigter Stellen nur Neutralreiniger verwenden, manche Katzen werden durch Essigreiniger animiert, diesen mit Kot oder Urin zu überdecken. Lassen Sie Ihren Kater auf keinen Fall zusehen oder gar hinschnüffeln, wenn Sie die Stelle reinigen. Dies könnte der Kater als Bestätigung für die Sinnhaftigkeit seiner dortigen Ausscheidung ansehen. Am Besten Türe beim Reinigen schließen. Evtl. auch Geruchsneutralisierer verwenden (z.B. Vet-Enzym-Spray, albrecht, vom Tierarzt, oder

http://www.geruchsentferner24.de/Produkte/BioPet/BioPet-Uringeruchentferner-Set-Versandkostenfrei-Uringeruchentferner-Set::::a0004:15.html )

-Falls immer auf dieselben Stellen uriniert wird, dort Futter aufstellen oder einfach ein Bißchen Trockenfutter verteilen (Keine Katze uriniert in ihr Futter).

-außerdem hilft es oft, die Bereiche mit knisternder Alufolie oder Baufolie auszulegen

 

-Grundsätzlich sollte es 2 Toiletten in der Wohnung geben (bei Problemen immer 1 Toilette mehr als Katzen, nicht überdacht, Einstreu mindestens 4cm hoch, Einstreu mindestens 2x pro Woche wechseln, Toilette nur mit heißem Wasser + Bürste + geruchsfreier Neutralseife reinigen)

 

-Zum Abbau von möglichem Stress Spray oder Verdampfer Feliway (Ceva, gibt´s beim Tierarzt,ein katzenspezifischer Wohlfühlduftstoff, der manchmal ziemlich rasch wirkt);

-Zylkene (intervet) wirkt auch angstreduzierend

-im Notfall auch das Psychopharmakon Selgian (Ceva, nur über Tierarzt) zum Abbau von Stress und Angst, die erwünschte Wirkung tritt hier aber oft erst nach 3-4 Wochen ein.

Von diesen 3 Mitteln würde ich zunächst nur Feliway probieren.

 

-Unterstützend wirken Bachblüten-Rescuetropfen (4x täglich 5 Tropfen mit etwas Wasser oder Katzenmilch geben) bei Verunsicherung als Ursache oft gut wirksam

-Natrium chloratum D30 3 Einzelgaben an 3 aufenanderfolgenden Tagen (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette mit etwas Katzenmilch geben) ist bei Unsauberkeit als Folge von Schreck und Verunsicherung manchmal hilfreich, falls dies keine Wirkung zeigt, könnte man Argentum nitricum D12 3x täglich eine Gabe über eine längere Zeit geben.

 

Ich hoffe, Ihnen etwas helfen zu können und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

 

Udo Kind

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend Herr Dr. Kind,
habe noch vergessen zu erwähnen, dass ich ihn heute im Garten beobachtet habe als er ein Häufchen machte. Er erledigt sein Geschäft leider im Liegen, als ob er nicht dabei stehen und drücken könnte. Anschließend fährt er Schlitten. In der Wohnung verrichtet er sein Geschäft mittlerweile genauso??
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

dXXXXX XXXXXegt möglicherweise ein neurologisches Problem vor. Ein paar Tests können Sie auch schon mal selbst machen:

 

- Patellarreflex (Reaktion auf Schlag auf Kniescheibensehne, normale Reaktion: Bein schnellt nach vorn)

- Analsphinkterreflex (Reaktion auf Berührung des Afters, normal: Verschluss des After)

-Fähigkeit des Schwanzbewegens (kann Katze den Schwanz normal bewegen?)

- Korrekkturreflex: im Stehe: Pfoten der Hinterbeine beugen (Oberseite der Pfote zum Boden) Normal: Katze nimmt sofort wieder normale Stellung ein

--Zwischenzehenreflex: festes Kneifen der Zwischenzehenhaut: Normal: soll zu Anziehen des Beines führen

--Fußungsreflex: Katze hängend (Kopf oben) mit Hinterbeinen, Fußrückenseite gegen Tischkante führen, Normal: Katze soll sofort mit dem Fuß versuchen auf den Tisch zu treten

 

Falls Ihnen bei dieser Prüfung deutliche Abweichungen vom Normalen auffallen sollten, stellen Sie Ihre Katze bitte noch mal Ihrem Tierarzt vor.

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Antworten. Gehe morgen wieder zum Tierarzt.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Viel Glück!

 

Danke für´s Akzeptieren & trotz Katersorgen eine gute Nacht,

 

Udo Kind