So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Guten Tag, wir haben eine 7 Monate alte Amy , wahrscheinlich

Beantwortete Frage:

Guten Tag,
wir haben eine 7 Monate alte "Amy", wahrscheinlich zur Hälfte eine Langhaarkatze (Eichhörnchenchwanz) Das Tier frißt und trinkt, laut TA absolut gesund, seit ca. 6 Wochen auch rollig. Jetzt das Problem : in letzter Zeit kommt es immer wieder vor, daß sie von ihrem sonst tadellos genutzten Klo rennt und dabei Kotknubbel verliert.Trotz gestutzter "Hosen" klebt auch ab und zu ein Knubbel am After.Dieser sieht normal aus, keine Schwellung/Rötung.Kot ist tws. weich.Kein Harnverhalt. Kann in diesem Alter eine Analdrüsen-EZ auftreten? Oder kommt sie pubertär mit ihrem neuen "Duft" nicht klar?
Danke XXXXX XXXXX Mühe, i.A. Amy
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

meist ist die Konsistenz des Kotes nahrungsabhängig. Evtl. ist das Nassfutter daran schuld, daß der Kot etwas stärker anhaftet. Dies wäre eien Möglichkeit - dann wäre ein Wechsel auf reine Trockenfutterfütterung eine Lösung. Es gibt heute für jeden Katzenbedarf (indoor/outdoor,kastriert/unkastriert/wachsend/adult etc) ein entsprechendes Futter, sodaß das kein Problem für den Stoffwechsel der Katze wäre.
Es kommt durchaus manchmal vor, daß eine Entzündung der Analdrüse im sehr jungen Alter auftritt - aber es ist sehr selten. Im Regelfall lecken die Katzen den Afterbereich dann sehr häufig; es könnte auch eine Rötung auftreten, muß aber nicht. Das würde ich empfehlen abklären zu lassen.
Was auch manchmal auftritt (meist angeboren) ist eine Aussackung des Enddarmes, wobei immer kleine Kotreste hängenbleiben, die das Tier dann nach und nach einfach verliert. Auch das kann der Tierarzt kontrollieren.
Einen Zusammenhang mit der Hormonumstellung halte ich für eher unwahrscheinlich.

Am wahrscheinlichstemn scheint mir zumindest eine Reizung durch eine leichte Verstopfung der Analdrüsen, da Sie beschreiben, daß der Kot teilweise rel. weich ist (dann ist der Druck zum Entleeren der Analdrüse nicht groß genug), und weil Amy manchmal vom Klo wegrennt, obwohl sie offensichtlich noch nicht fertig ist.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von JustAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war .Bitte beachten Sie noch folgendes:Just Answer ist kein kostenfreies Forum. Insoweit wird auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen.

Vielen Dank XXXXX XXXXX



Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke

Tierarzt-mobil und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.