So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Unser Kater (16 Jahre alt) hat Wasser im Brustbereich. Er fri t

Kundenfrage

Unser Kater (16 Jahre alt) hat Wasser im Brustbereich. Er frißt normal, trinkt etwas mehr und verhält sich etwas träge. Wenn er zu uns kommt und gekrault werden möchte, kommen nach kurzer Zeit Pfeifgeräusche und er hat etwas Probleme beim Atmen. Beim Tierarzt hat er eine Spritze zur Entwässerung und eine Spritze zum Erweitern der Bronchien bekommen. Sein Zustand hat sich nach der Behandlung zwar etwas verbessert, aber beim Kraulen kommen immer noch diese Pfeifgeräusche. Wäre eine Absaugung ratsam oder gibt es noch andere Behandlungsmöglichkeiten?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

das Wasser abzusaugen würde zwar kurzfristig eine Besserung bringen, da aber die Ursache damit nicht abgestellt werden kann (evtl. liegt die Ursache in einer Herzerkrankung), bildet sich die Flüssigkeit in absehbarer Zeit neu.

Da die Katze bereits 16 Jahre alt ist, würde ich nur dazu raten, wenn es ihr ganz subjektiv betrachtet schlecht geht (von dem Gräusch einmal abgesehen).
Der Eingriff könnte unter Umständen einen sehr grossen Stress für das Tier bedeuten, und somit die Gesamtsituation verschlechtern.
Die Herzsituation sollte auf jeden Fall abgeklärt werden - bzw. soweit dies geschehen ist, im Auge behalten werden.
Sinnvoll wäre es sicherlich auch Tabletten zur Entwässerung zu geben, damit die Katze damit jeden Tag versorgt wird. Evtl. könnte man mit einer geringen Dosis Cortison in Tablettenform die Situation der Lunge zusätzlich verbessern.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank im Voraus !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke


Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 6 Jahren.

Haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.

Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairerweise und den allgemeinen Abläufen bei JustAnswer entsprechend auf "Akzeptieren" zu klicken. Vielen Dank im Voraus!



Mit freundlichen Grüßen,



Christiane Jahnke