So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 7099
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo! Bei unserer Katze ist seit zwei Tagen eine Pupille

Kundenfrage

Hallo!
Bei unserer Katze ist seit zwei Tagen eine Pupille nur als winziger Strich sichtbar.
Was bedeutet das? Müssen wir uns Sorgen machen? Die Tierärztin, bei der wir waren, konnte in den Augen nichts feststellen. Sie meinte, man muss ein CT machen, um festzustellen, ob es ein Tumor ist.
Wer kann uns eine Antwort geben?
Ruth B.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Nutzer,
wenn eine Pupille sich nicht öffnet, bedeutet das i.d.R., dass die Katze auf diesem Auge sehr empfindlich auf Lichteinfall reagiert.
Das kann unterschiedlichste Ursachen haben-zuerst einmal müsste zur Klärung der Augenhintergrund mit einer speziellen Untersuchung betrachtet werden. Hierzu würde ich Ihnen dringend empfehlen, einen Tierarzt,der sich auf Augen spezialisiert hat (oder eine Klinik) aufzusuchen. So bekommen Sie eine genaue Diagnose-und erfahren dann, ob ein CT wirklich unbedingt nötig ist.
Es muss nicht zwingend ein Tumor dahinterstecken.
Spezialisten finden Sie nach Postleitzahl über das Internet - oder über die für Ihr Land zuständige Tierärztekammer.
Alles Gute!
Nachfragen beantworte ich gerne kostenfrei über d.Button:dem Experten antworten.Über ein Akzeptieren und eine positive Bewertung würde ich mich freuen
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 7099
Erfahrung: eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

bei Ihrer Katze könnte es sich um das "Horner-Syndrom" handeln. Neben Vorfall der Nickhaut und der Verengung der Pupille (Miosis) wie bei Ihrer Katze kommt es oft noch zu einem Herabhängen des Oberlides und daraus folgender Verengung der Lidspalte (Ptosis) und einem etwas tiefer liegenden Augapfel (Enopthalmus). Nähere Infos (mit Bild) hier:

  • Das Horner-Syndrom (PDF)
  • Ursache ist oft eine Schädigung der Innervation des Auges durch den Nervus sympathicus, dies wiederum kann durch Trauma, Infektion oder auch Mittel (und Innen-)ohrentzündungen. Wenn es keine Begleitstörungen gibt (bitte rektal Temperatur messen, normal 38°-39°), ann man erst mal abwarten und nur die allgemeine Abwehr stärken (z.B. mit Echinacea D1 3xtägl. 1 Tablette oder 5 Globuli, Immustim, almapharm vom Tierarzt) und die Nerven durch Vitamin-B-Komplex (z.B. VMP-Tabletten) unterstützen. Nach ein paar Wochen bildet sich das Hornersyndrom oft wieder zurück.

     

    Freundliche Grüße,

     

    Udo Kind

     

    PS: bitte unbedingt bei dr. tierpsychologin (sierraplenty) gemäß den just-answer-Regeln zuerst akzeptieren (Erstantwortende). Wenn Sie mögen (müssen Sie aber nicht!) danach auch bei mir (würde aber doppelte Kosten bedeuten)