So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 7148
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Guten Tag! Mein Kater hat seit 2008 Durchfall.Beim Tierarzt

Kundenfrage

Guten Tag!
Mein Kater hat seit 2008 Durchfall.Beim Tierarzt ist nichts herausgekommen,woran es liegen könnte.Aufgrund seines Alters(14Jahre) habe ich auf Untersuchungen der Darmschleimhaut verzichtet.Er bekam Trockenfutter von Hills(z/d und i/d).Als er aber dieses nicht mehr fressen wollte,bin ich zu normalem Nassfutter (für Kitten) übergegangen.Daraufhin hatte sich dieses Jahr im April die Lage etwas verbessert,aber seit ein paar Tagen ist es wieder schlimmer.Er hat auch wieder Blähungen und Schmerzen,außerdem ist in geringem Maße venöses Blut dem Stuhl beigemengt.Meine Frage ist nun: Kann es sich um einen Reizdarm handeln?Und was kann ich da machen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Nutzer,
ja,es gibt auch das sog Reizdarmsyndrom bei Katzen. Aber es kann natürlich auch eine
chronische Darmentzündung vorliegen. Bitte kein Kitten food, dies ist zu fett und eiweißreich, daher vielleicht die jetzigen Probleme.
Seniorenfutter wäre genau richtig weil es leichter verdaulich ist-evtl mit etwas Lactose freier Magermilch dazu- oder ein Tropfen gutes Rapsöl (macht i.d.R keinen Durchfall-hat aber viele gute Vitamine)
Auch Sensibeltrockenfutter -eingeweicht- können Sie versuchen-oder selbst kochen z.B. gek. Huhn/Lamm/Pute/Fisch mit Nudeln/Reis und etwas Magerquark.
Zur Darmberuhigung eignet sich Fenchel oder Kamillentee zum eingeben in Kleinen Mengen mit Honig oder Traubenzucker.Auch eine Wärmflasche im Körbchen hilft oft.
In ganz schlimmen Zeiten hilft zusätzlich eine Messerspitze Kohlepulver oder Tannalbin aus er Apotheke.
Alles Gute für Sie und den Kater!
HabenSie noch Fragen?
Nachfragen beantworte ich gerne kostenfrei über d.Button:dem Experten antworten.Über ein Akzeptieren und eine positive Bewertung würde ich mich freuen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Nutzer, kann ich noch weiterhelfen?
Sonst bitte auf akzeptieren clicken wie hier üblich. Danke XXXXX XXXXX
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Antwort.Allerdings beruhigt mich das nicht,denn das habe ich ja in der Vergangenheit alles schon gemacht.Von selbst gekochtem Essen über Kohle,Heilerde,Darm vital usw. habe ich alles ausprobiert.Ich frage mich nur,warum es wieder schlimmer geworden ist.Jetzt habe ich Trockenfutter ohne Zusatzstoffe,Zucker und ohne Getreide bestellt.Mal sehen,ob das etwas bringt.Ich möchte meinen kleinen Liebling Felix gerne noch längere Zeit bei mir wissen.Meine Katze Lumpi habe ich ja im Juli 2007 schon verloren mit nur 12 Jahren.Felix ist nun schon 14,und ich weiß,daß er nicht mehr ewig leben wird.Aber paar Jahre dürften es ruhig noch sein.
Ich als Krankenschwester habe ja schon vieles versucht.Vielleicht bringt ja das neue Trockenfutter was.
Vielen Dank XXXXX XXXXX
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Nutzer,
danke für Ihre Antwort.
Ich würde in jedem Fall dazu raten, Trockenfutter bei Darmstörungen auf Grund der besseren Verträglichkeit immer einzuweichen.
Ist denn auch eine psychische Komponente denkbar? (Bei einem Reizdarm ja eigentlich immer auch mit im Spiel) Wenn ja, welche?
Dann würde ein entspannendes und angstlösendes Präparat evtl genau das Richtige sein.
Auch folgende Umgebungsveränderungen können helfen:
haben Sie es schon mal mit Baldrian/Katzenminze im Umfeld- oder einem Feliwayfogger probiert?
Viele Grüße
und über ein Akzeptieren meiner Bemühungen würde ich mich freuen.
Danke XXXXX XXXXX
Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke für die Antwort.Habe schon vieles ausprobiert,auch Feliway-Verdampfer und Baldrian-Schmusekissen.Vielleicht können Sie mir ja ein entspannendes + angstlösendes Präparat empfehlen? Ich glaube ja,daß er unter Einsamkeit leidet,wenn ich arbeiten bin.Allerdings ist er nie länger als 4 Stunden allein,da meine Mutter zu ihm kommt in dieser Zeit.Und jetzt habe ich ja Urlaub seit 1 Woche,bin also den ganzen Tag für ihn da.Wird wohl doch eher am Futter liegen,vielmehr an den ungesunden Inhaltsstoffen so mancher Sorten.Zur Zeit bekommt er Nassfutter von Animonda "Pate".
Angefangen hatte es ja 2007 mit einer Verstopfung und aufgeblähtem Bauch.Damals bekam er 2 Spritzen und Amoxicillin-Tbl. für 1 Woche.Hatte gut geholfen.1 Jahr später dann der Durchfall,wieder Spritzen und Tbl.Leider hatten sie diesmal rein garnichts bewirkt.Also Prednisolon + Metronidazol.Aber weg war der Durchfall seitdem nicht mehr.Nun hangeln wir uns also über die Jahre so dahin.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Nutzer,
Wurde eigentlich schon eine Keimbestimmung der Kotprobe mit Resistenzbestimmung gemacht?
Zum Anderen kann es auch gut sein, dass durch die vielen Medikamente die Darmflora gelitten hat.
Haben Sie schon Omniflora o.ä. probiert?
Auch ein Löffel Magerjoghurt täglich kann helfen.Als schnell wirkender Angstlöser
könnte Alprazolam dienen (0,05-0,2mg/kg KGW täglich)-bitte kein Diazepam wegen der manchmal problematischen Nebenwirkungen.
Andere Psychopharmaka haben meist eine Anlaufzeit von bis zu 3 Wochen.
Alles gute und viele Grüße