So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo, ich habe 5 Katzenjunge,sie sind jetzt drei Monate

Kundenfrage

Hallo,

ich habe 5 Katzenjunge,sie sind jetzt drei Monate alt. Vier davon fressen schon lange feste Nahrung nur eines will permanent nicht essen! Ich habe bei ihm mit etwa zwei Monaten bemerkt dass er immer dünner wurde da die Mutter wahrscheindlich nicht mehr genügend Milch hatte! Dann habe ich begonnen ihm Katzenmilch zu füttern, nun will er einfach nur sein Fläschchen alles andere interessiert ihn nicht! Ich würde gerne wissen wie lange ich ihn noch so füttern kann, denn irgendwann reicht ihm das doch auch nicht mehr?


Mit freundlichen Grüssen
S.Sommerhalder
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

versuchen Sie in die Milch zuerst ein ganz klein wenig und dann allmählich immer größere Anteile Welpenfutter reinzumischen. Es wäre sicher möglich ihn in den nächsten Wochen nur mit der Katzenmilch zu ernähren. Dann wird die Umstellung aber immer schwieriger.

Wenn die Mutterkatze keine Milch mehr hat, müssen sich die Welpen auch umstellen; auch hier fällt die manchen schwer; aber die Mutterkatze weist die Kleinen gegebenenfalls auch schroff zurück, wenn ihr das Saugen weh tut.

 

Kontrollieren Sie sicherheitshalber die Temperatur (rektal normal 38°-39,5° beim Welpen) und schauen Sie ins Maul und in den Rachen, ob dort eine Entzündung vorliegt.

 

Versuchsweise können Sie das Futter erwärmen (riecht dann besser und wird eher genommen). und . mit kleiner Spritze etwas Futter mit ein wenig Katzenmilch, erwärmtes Wasserund Vitaminpaste ins Maul geben.

 

Unterstützend (aber keinesfalls den Tierarztbesuch ersetzend) können Sie folgendes tun:

- Lycopodium D6 (Appetit anregend und die Leber unterstützend) 3x täglich 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (am Besten mit etwas Katzenmilch unabhängig vom Futter) geben.

- hochkalorische Vitaminpaste (calopet,vom Tierarzt oder gimpet, Zoohandel)

-Vitaltrunk (cp-pharma) oder Reconvales Tonicum K, beides Katzenflüssignahrung, die sich auch per Spritze verabreichen lässt und die oft auch von Katzen genommen wird, die feste Kost nicht fressen.

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind