So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Meine Katze hat eine Nierenerkrankung und ich soll ihr spezielles

Kundenfrage

Meine Katze hat eine Nierenerkrankung und ich soll ihr spezielles Diätfutter geben. Was raten Sie mir welches Futter ich nehmen soll. Kann es damit zusammenhängen, dass der Vorbesitzer in erster Linie nur Trockenfutter in rauhen Mengen (Felix, Brekkies u. ä.) verfüttert hat? Zwischendurch gab es dann mal Fischkonserven (die wir Menschen gerne mal essen), aber nur einmal im Monat.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

allgemein muss man bei Katzen oft die Ernährung ganz allmählich auf ein Diätfutter umstellen (allmählich den Anteil des neuen Futers in der Futterration steigern). Folgende Nierendiäten kommen in Frage:

 

1. falls Sie selbst kochen wollen:

 

Beispiel einer Nierendiät für eine Katze (Nelson & Couto 1998, in Small Animal Internal Medicine)

250g Leber (Rind, Geflügel oder Schwein)

2 große hartgekochte Eier

2 Tassen gekochter Reis ohne Salz

1 Teelöffel Pflanzenöl

5 g Calciumcarbonat

1/4 Teelöffel Kaliumchlorid (Salzersatz)

Vitamin- & Spurenelemente durch entsprechende Präparate beifügen

mindestens 250 mg Taurin pro Tag

 

Diese Diät ist etwas trocken und die Akzeptanz durch die Tiere kann durch Hinzufügen von etwas Wasser (keine Milch!) verbessert werden. Aufbewahrung erfolgt zugedeckt im Kühlschrank.

Diese Diät enthält ca. 1270 kcal/kg Futter.

Fütterungsempfehlung: ca. 125 g Futter pro Tag und 2,5 kg Körpergewicht

 

Geeignete Futtermittel sind

Kartoffeln (sehr wenig Protein und Phosphor)

fettes Schweinefleisch (mäßig Protein, wenig Phosphor)

Pansen (wenig Protein und Phosphor)

 

Verboten sind!

große Mengen Rindfleisch (hoher Proteingehalt)

Knochen (hoher Phosphorgehalt)

Haferflocken (hoher Protein und Phosphorgehalt)

Kommerziell erhältliche Standard-Futtermittel sind selten geeignet, da diese zu eiweiß- und phosphorreich sind.

 

Sie könnten sich die Ration auch berechnen lassen, damit Ihre Katze in keinen Mangelzustand gerät:

-http://www.futtermedicus.de/ernaehrungsberatung.html, Dr. N. Dillitzer, 08141/347844,

Selbstkochen, Ergänzungen: Vitamin optimix cooking, Vitamin optimix sensitive

 

2. Fertigdiäten

am Besten von großen Praxen Futterproben geben lassen, um auszuporbieren, welches Futter Ihre Katze mag.

Einen Überblick finden Sie hier: http://www.tierarzt24.de/category/5975-nieren.aspx

Sie könnten die von Ihrer Katze akzeptierte Diät unter Angabe meiner Tierarztnummer (V0003073) bestellen oder bei Ihrer Tierarztpraxis vor Ort kaufen. Hill´s und royal canin Nierendiät sind grundsäzlich ok.

Viel Trinken ist auf Grund zum Ausgleich der eingeschränkten Nierenleistung zur Erzielung einer genügenden Ausscheidung der harnpflichtigen Stoffe auf jeden Fall sinnvoll

 

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

PS: bin bis zum 10. 7. nicht mehr am PC

 

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen