So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Guten morgen,musste hete zum tierartzt mit meiner katze mischa,habe

Kundenfrage

Guten morgen,musste hete zum tierartzt mit meiner katze mischa,habe gedacht sie hatte ein schlegli,noch viel schlimmer ist es gekommen,sie hat kieferkrebs,wollte ihr helfen das sie nicht leiden muss,einschläfern!meine tierärtztin gab ihr eine kortison spritze und meinte sie habe noch ca 2 monate zu leben,jetzt weiss ich nicht ob ich das richtige gemacht habe,sie sagten mir sie sei noch gut beisammen ,aber es kann sein das sie in 2 monaten eingeschläfert werden muss,meine frage habe ich richtig entschieden das ich sie wieder nachhause genommen habe ,bitte geben sie mir bitte eine antwort es bedeutet mir sehr viel für ihre auskunft liebs grüessli
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

wie groß ist die Schwellung denn? Kann Ihre Katze normal fressen? Wie alt ist Ihre Katze? Freigänger oder reine Wohnungskatze?

Wie wurde festgestellt, daß es Kieferkrebs (Osteosarkom?) ist ? (Röntgenaufnahme?, Punktion?, evtl. 2. Meinung einholen). Auch ein Abszess kann mal ziemlich hart sein.

Falls es wirklich Knochenkrebs ist haben Sie richtig gehandelt.

Man kann zwar auch versuchen, den betroffenen Kiefer zu entfernen, falls es der Unterkiefer ist. Dies ist aber eine aufwendige OP und setzt voraus:

- guten Allgemeinzustand

- Freiheit von Metastasen (Lunge etc.), was aber oft nicht der Fall ist

- Ausschluss von möglichen Ursachen (insbesondere von FeLV (Leukose))

Operierte Tiere müssen nach Entfernung des Kiefers gepflegt werden, kommen aber grundsätzlich damit zu Recht. Theoretisch wäre evtl. auch eine Verzögerung mit Chemotherapie oder Bestrahlung möglich

Ich persönlich würde eine solche OP aber eher nicht machen lassen, das muss man persönlich selbst entscheiden. Wichtig wäre aber vor einem Abwarten und späteren Einschläfern die sichere Diagnose.

Falls es ein Osteosarkom und nicht operabel ist, sollten Sie versuchen, sich mit Ihrer Katze noch an der verbleibenden Restzeit zu freuen. Eine Katze lebt in der Gegenwart und macht sich glücklicherweise keine Gedanken, was kommen könnte und ist daher auch mit Tumor zufrieden, solang er keine Schmerzen bereitet. Schmerzen erkennt man oft an:

- einseitigem Kauen

- Katze reibt betroffene Seite gegen Gegenstände, kratzt sich dort.

Dann sollte man ein Schmerzmittel geben (Metacam oder Metamizol) und die Katze - wenn es nicht mehr anders geht - einschläfern.

Falls Ihre Katze sich nur noch zurückzieht oder ungewöhnlich unruhig ist, wäre der Zeitpunkt des Einschläferns gekommen, da Ihre Katze dann dauerhaft leidet.

Unterstützend könnten Sie Hekla lava D6 je 2x täglich morgens und abends geben (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette unabhängig vom Fressen), außerdem Silicea D6 und Tarantula D6 im täglichen Wechsel je eine Gabe.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind