So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 6817
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

ich habe ein 4j hrige Katze, sie war auf dem Balkon, kam fauchend

Kundenfrage

ich habe ein 4jährige Katze, sie war auf dem Balkon, kam fauchend und schreiend rein, ging wieder raus, zusammen mit einer Bekannten und griff diese dann an, bei dem Angriff hat sie unter sich gemacht und immer wieder versucht zu schlagen und zu beissen, keiner durfte sichbewegen der wurde sofort angegriffen, nach einer Weile hatt sie sich wieder halbwegs beruhigt, der nächste Anfall kam dann zweitage später, sie liegt auf der Couch und schläft, wird gestreichelt, ich stehe auf und sie fängt an zu fauchen und zu knurren, ich gehe langsam weiter und sie greift mich an. der dritte Anfall war dann gestern, ich dachte sie sei wieder ruhig, ließ sich bürsten und streicheln, kam stubsen, ging mit meinem Freund auf den Balkon ließ sich dort streicheln dann kamen sie rein und sie griff ihn an, sobald ich mich bewegte kam sie zu mir uns drohte, ich bin dann ganz langsam rückwärts gegangen und habe immer ganz still gestanden wenn sie schaute, als ich ein gute stück von ihr weg war, ließ sie sich von mir anlocken und bürsten......ich versteh das nicht
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo, ist Ihre Katze auch eine Freigänger?Oder nur Balkonzugang?
Solche "Ausraster" wie Sie sie beschreiben, bezeichnet man als sog. "Umgerichtete Aggression"-d.h. Ihre Katze hat ein prägendes, angsteinflößendes schreckliches Erlebnis gehabt-bei Tieren reicht da oft eine einmalige Situation.
Sie kann draußen ungute Erlebnisse mit anderen Menschen oder Tieren gehabt haben-die sie jetzt im häuslichen Bereich auf Sie überträgt. (Ohne Sie wirklich zu meinen)
Auch vom Balkon-oder aus einem Fenster heraus -kann eine Geschehen draußen - z.B.ein fremde Katze oder ein Hund/anderes Tier die sie (auch aus der Ferne) bedroht hat,-da reichen oft Blicke- zu einer solchen Angstaggressiven Reaktion führen.
Gibt es neue Tiere in der Nachbarschaft?
Sie haben bisher alles richtig gemacht. Viel in Ruhe lassen, mit Futter locken, Rückzugsplätze schaffen-und Ihr viel Zeit geben.
Bei ersten aggressiven Signalen wie erstarren, anstarren, schwanzschlagen) bitte sofort ignorieren und weggehen, für ruhiges Verhalten mit Lecker und Stimme belohnen-NIE trösten, das versteht die Katze als Verstärkung ihres Verhaltens. Mit Baldriantropfen auf Ihre Lieblingsplätze verteilt-oder auch Katzenminze und einem Feliwayzerstäuber vom Tierarzt können Sie stimmungsaufhellend arbeiten.
Solche Attacken können leider -immer mal wieder- längere Zeit auftreten.
Wird es garnicht besser, -innerhalb der nächsten Woche- wäre eine Medikation mit einem Angstlöser gut-da hilft Ihnen ein Spezialist für Katzenverhaltenstherapie. Normale Beruhigungsmittel bewirken hier dauerhaft nichts. Außerdem würde ich die Katze eine Zeit lang nicht auf den Balkon lassen, hier ist der Angstauslöser /die Erinnerung für die Katze noch zu frisch.
Haben Sie noch Fragen?
ich helfe Ihnen gerne weiter.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.Drücken Sie bitte auf akzeptieren und über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.Danke im voraus!
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie noch Fragen? Sonst bitte auf akzeptieren clicken , wie hier üblich.Danke im Voraus!
Dr.ML.Wörner-Lange
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
haben Sie noch Fragen?
Sonst clicken Sie bitte auf akzeptieren wie hier üblich.Danke!
Dr.ML Wörner-Lange
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ihre Antwort war wohl absolut nicht zutreffend, die Katze ist verstorben........
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, das tut mir sehr leid für Sie und Ihre Katze!
Nach Ihren Beschreibungen jedoch war nicht auf eine schwere Erkrankung zu schließen.
Alles Gute für Sie.
mfg

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen