So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Unsere Katze hat sich heute mehrfach bergeben das Erbrochene

Kundenfrage

Unsere Katze hat sich heute mehrfach übergeben das Erbrochene war beim letzten Mal fast nur leicht rötliche Flüssigkeit mit einer ca1cm langen katzenhaarwurst.Was sollen wir tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

das Erbrechen von Haaren ist bei Katzen ein normaler Vorgang, allerdings wird dann normalerweise nur einmal ein Haarballen erbrochen und dann ist wieder für einige Zeit Ruhe.

Achten Sie auf weitere Symptome.

Ist die Katze ein Freigänger? Dann kann es natürlich sein, dass die Katze draußen etwas aufgenommen hat.

Kann das Tier problemlos schlucken? Probieren Sie dies aus, indem Sie ihr Wasser oder Futter anbieten und beobachten ob sie dies schlucken kann ohne Schmerzäußerungen oder direktes Erbrechen zu zeigen. Notfalls können Sie ihr zu diesem Zweck auch etwas Wasser mit einer Spritze eingeben.

Natürlich könnte die Katze auch etwas falsches aufgenommen haben (Futtermittelunverträglichkeit, Giftstoffe, etc...) Falls weitere Symptome auftreten sollten Sie in diesem Zusammenhang ebenfalls einen Tierarzt aufsuchen.

Weitere Ursachen für das akute Erbrechen sind Parasiten (wann haben Sie das letzte Mal entwurmt?), bakterielle oder virale Infekte (in diesem Zusammenhang auf Fieber (über 39 °C), Durchfall,Apathie, etc. achten) . Fassen Sie der Katze daher unbedingt einmal auf den Bauch. Wenn sich dieser hart und gespannt anfühlt hat das Tier Bauchschmerzen und Sie sollten einen Tierarzt aufsuchen wenn auch das Allgemeinbefinden deutlich reduziert ist.

Wie sieht es mit dem Kotabsatz aus?

Wenn der Kotabsatz normal ist, das Allgemeinbefinden gut ist und das Tier weder Fieber noch starke Bauchschmerzen zeigt können Sie sie erst einmal weiter beobachten. Achten Sie darauf, dass das Tier ausreichend trinkt. Um den Magen-Darm-Trakt etwas zu beruhigen sollten Sie für einige Tage eine Diät aus 1/3 Reis, 1/3 Hühnchen und 1/3 Hüttenkäse füttern. Sollte das Erbrechen anhalten sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen und ein Blutbild anfertigen lassen, da dann neben einem bakteriellen oder viralen Infekt auch Nierenerkrankungen etc. in Frage kommen.

Alles Gute für IHre Katze
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Wenn Ihnen meine Antwort weitergeholfen hat würde ich mich übers Akzeptieren meiner Antwort freuen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen