So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Mein 12 Jahre alter Kater Cesar hat einen Dicken Harten Bauch.., ich

Kundenfrage

Mein 12 Jahre alter Kater Cesar hat einen Dicken Harten Bauch..,
ich war gestern mit ihm bei unserer TÄ die machte ein Röntgenbild auf dem zusehen war das der Darm schön voll ist.
Jetzt soll ich ihm Schonkost ( Gekochtes Hänchen mit Reis ).

Gibt es auch einen andere Variante der Ernährung vieleicht Trockenfutter ( Purina One-Adult ) oder eine Sorte Naßfutter..??

Mit freundlichen Grüßen
Marco P.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ist der Darm voll, weil eine Verstopfung vorliegt (voll von Kotmassen) oder weil viel Gas im Darm ist?

Ein Antibiotikum mach dann Sinn wenn (im Idelfall durch eine Kotuntersuchung nachgewiesene) bakterielle Infektion (meist stark stinkender Kot, oft Durchfall) vorliegt. Gegen eine einfache Darmreizung wirkt ein Antibiotikum nicht, sondern bringt unter Umständen die normale Darmflora sogar durcheinander. Falls kein bakerieller Infekt vorliegt würde ich eher ein Probiotikum (z.B. Bactisel, selectavet) geben.

 

Die von Ihrer Tierarz empfohlene Diät ist richtig und sehr empfehlenswert

.Hier finden Sie eine Übersicht über ensprechende Fertigfutter: http://www.tierarzt24.de/category/5966-magendarm.aspx

Unter Angabe meiner Tieraztnummer (V0003073) könnten Sie sich ein Futter bestellen. Sinnvoll is es vorher einzelne Proben auszuprobieren (gibt´s in größeren Praxen zu kaufen).

 

Falls eine Verstopfung vorliegen sollte:

Verstopfungen (Kotabsatz seltener als jeden Tag; ein klein wenig flüssiger und/oder harter kleinknolliger oder großlumiger nur mit Anstrengung absetzbarer Kot) sind bei älteren Katzen nicht selten.

Folgend Ursachen sind möglich:

-Einschränkung des Darmlumens: z.B. durch Gewebezubildungen im Darm oder am After

-neurologische Störungen (evtl. Untersuchung der Reflexe durch Tierarzt) z.B durch kleine Rückenmarksläsion (teilweiser Bandscheibenvofall), dann meist auch Bewegung gestört, Reflexe verändert

-verstopfende Futtermittel (v.a. Trockenfutter, zu wenig Trinken), die zu hartem Kot führen

-Flüssigkeitsverlust, Austrocknung

-Bewegungsmangel

-Megacolon (starke Ausweitung großer Teile des Dickdarms, Kot bleibt dort liegen, Diagnose durch Röntgen)

 

Falls Sie mit den unten genannten Tipps nicht weiterkommen, Ihr Tier länger als 2 Tage keinen Kot absetzt, die rektal gemessene Temperatur außerhalb des Normalbereichs (38° bis 39°) liegt, Ihr Kater sich arg quält (Bauch angespannt, hart, berührungsempfindlich) oder vom Allgemeinbefinden gestört ist (bisher geht es ihm ja gut), lassen Sie Ihr Tier bitte noch mal von einem Tierarzt untersuchen.

 

Folgende Maßnahmen können oft helfen, den Kotabsatz zu erleichtern:

-Katzenmilch ins Trinkwasser (manche Katzen trinken dann mehr), normale Milch wirkt stärker abführend

-etwas (1 Teelöffel) Ölsardinenöl oder Thunfischöl oder Sahne ins Fressen geben (je nachdem was Ihre Katze mag, wird zu einem großen Teil verdaut, macht den Kot aber trotzdem oft etwas weicher)

-viel Bewegung (Katze Ihr Futter suchen und erarbeiten lassen, soweit die Katze mitspielt...)

-Lactulose 0,5 (bis 2ml) pro kg Körpergewicht) 2x täglich, gibt´s auch in der Apotheke

-1/2 - 1 Teelöffel Weizenkleie oder Leinsamen zum Fressen dazu geben

- Enteropro (albrecht, Tierarzt, enthält Wegerichsamen) ist oft hilfreich

-etwas Paraffinöl dem Fressen zugeben (1ml pro kg, also meist 3 -5 ml, bis zu 3x täglich), gibt´s beim Tierarzt

 

-Nux vomica D6 3x täglich (v.a. falls häufiger Kotdrang) 1 Tablette oder 5 Kügelchen mit etwas Katzenmilch oder mit Spritze ins Maul geben.

 

Falls länger als 2 Tage kein Kotabsatz erfolgt, könnte man 1 Tube Microklist geben (vom Tierarzt oder der Apotheke) in den After, dann sollte innerhalb 1 Stunde Kot abgehen (meist geht´s schneller). Der Tierarzt sollte bei Anwendung aber unbedingt rasch erreichbar sein, da es bei manchen Katzen durch einen Einlauf zu Kreislaufproblemen kommen kann.

 

Der Tierarzt kann bei Bedarf auch Einläufe mit Lactulose oder Parafinöl und Wasser (als Gemisch) machen (so wie es Ihr Tierarzt das 1x wahrscheinlich gemacht hat).

 

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte und bitte Sie daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Danke XXXXX XXXXX Voraus.

 

Alles Gute und freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

 

Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung: Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich weiß jetzt nicht ob ein Antibiotikum oder Probiotikum gespritz wurde.
Der Darm ist wohl voll mit Kot, durchfall hat mein Kater auch.
Es soll sich laut TÄ um eine Darmreizung handeln
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

in der Spritze war ein Antibiotikum (wissen Sie den Namen? z.B. Synulox, Amoxicillin, Baytril?). Probiotika sind nur als Futterzusatz erhältlich.

 

12 Stunden sollten Sie bei Durchfall Ihrer Katze nichts zu fressen geben. Trinken öfter kleine Mengen erlaubt. Der Magen-Darm muss zur Ruhe kommen (Rückgang der Entzündung), bevor wieder etwas gegeben wird.

.

Baldmöglichst sollten Sie bitte noch mal zum Tierarzt gehen wenn:

-die Schleimhäute blasser sind als sonst (Augenschleimhaut weißlicher oder gelblich (Leber); Maulschleimhaut: Kapillarfüllungszeit länger als 2 Minuten, d.h. wenn man auf die rosafarbene Maulschleimhaut mit einem Finger drückt wird sie blaß und muß dann innerhalb von höchstens 2 Sekunden wieder roa sein), Hautfalte (Haut oberhalb der Schulterblätter ziehen) verstreicht nicht sofort, alles Zeichen für Austrocknung (dann Infusion dringend erforderlich)

-Ihre Katze sich immer wieder mit Durchfall quält

-Temperatur (rektal gemessen) außerhalb des Normalbereichs von 38° bis 39° ( Achtung: Untertemperatur ( unter 37,5° wäre besorgniserregender als etwas Fieber, Temperaturen oberhalb von 39,5° deuten auf schwerere Infektionen)

-das Allgemeinbefinden Ihrer Katze sehr gestört ist (länger andauernd sehr ruhelos oder zieht sich vollkommen zurück) .

-im Kot Blut zu sehen ist

-der Bauchumfang stark zunimmt , der Bauch hart und angepannt ist

-Ihre Katze immer wieder seinen Bauch leckt (Hinweis auf Schmerzen)

 

Sobald eines dieser Zeichen eintritt, müssen Sie möglichst bald zum Tierarzt! Dieser gibt dann je nach Lage Infusionen, Schmerzmittel, Antibiotika, Mittel gegen Übersäuerung...

 

Durchfall hat meistens eine der folgenden Ursachen:

-ungewohntes oder zu kaltes Futter

-infektionsbedingte Entzündungen der Darmschleimhaut (meist viral oder bakteriell, meist erhöhte Temperatur also über 39 Grad, Parasiten, gar nicht selten sind auch Giardien (einzellige Parasiten, hier wirkt von den Entwurmungsmitteln nur Panacur, sonst Metronidazol).

Bei Giardien, Bakterien und Viren reichen oft sehr geringe Mengen infektiöses Material für eine Infektion aus. Die Diagnose erfolgt durch Kotuntersuchung (bitte Kot ggf. gleich zum Tierarzt mitbringen, 1x frischen Kot für Bakteriologie und 1x Sammelkot von 3 Kothäufchen für Parasitologie), die Therapie erfolgt dann entsprechend dem Ergebnis der Kotuntersuchung.

-teilweise Darmverstopfung durch Fremdkörper oder Tumore

-Vergiftung (sinnvolle Reaktion des Körpers, um das Gift rauszubringen)

-Entzündungen der Bauchspeicheldrüse (Schmerz, oft auch häufiges Brechen)

-Organerkrankungen (Niere, Leber, Schilddrüse...) oder Herzerkrankungen

 

Chronischer Durchfall wird oft auch der Erkrankung IBD zugeordnet.

IBD (inflammatory bowel disease, chronisch entzündliche Darmerkrankung). Bei dieser Erkrankung werden vermehrt Entzündungszellen in Darmschleimhaut gefunden, dies kann über eine Biopsie nachgewiesen werden ( leider nur mit Narkose möglich).
Als Ursache für IBD wird eine Autoimmunerkrankung angesehen, auch Bakterien, Allergien, etc. haben einen Einfluss auf diese Erkrankung.

Die Behandlung von IBD erfolgt mit Hilfe von speziellen Antibiotika, Entzündungshemmern und einer allergenarmen Diät. (Behandlung oft über einen sehr langen Zeitraum, häufig sogar lebenslänglich).

Eine eindeutige Diagnose der IBD ist leider nur durch Darmbiopsie möglich, bei Verdacht auf auf IBD könnte man auch versuchsweise Cortison (meist Prednisolon) geben.

 

Heute würde ich bis abend kein Futter mehr geben und dann mit leicht verdaulichem Futter (z.B. mageres Geflügelfleisch, Hüttenkäse, Reis) in kleinen Portionen beginnen. Akzeptanz erhöht sich meist durch höheren Fleischanteil. Spezielle Nahrung gibt es von vielen Firmen (royal canin, z.B. "Gastro intestinal"). Sie können sich die Fertigfutter wie schon gesagt bei http://www.tierarzt24.de/ ansehen und bei Bedarf unter Angabe meiner Tierarztnummer "V0003073" bestellen oder - noch besser und schneller - bei Ihrem Tierarzt vor Ort kaufen.

Ins leicht erwärmte Trinkwasser sollten Sie möglichst etwas Elektrolytpulver (z.B. Rehydration support von waltham, gibt´s beim Tierarzt) geben. Achtung: darauf achten ob Ihre Katze das angereicherte Wasser mag.

 

Unterstützend (keinesfalls Tierarztbesuch ersetzend) könnten Sie Nux vomica D6 (morgens und nachmittags) und Podophyllum D6 (vormittags und abends) geben. (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit Spritze mit Wasser ins Maul geben), bei Kreisaufschwäche sind Veratrum album D6 3x täglich 1 Tablette und Bachblüten-Rescue-Tropfen (3x täglich 4 Tropfen mit etwas Wasser) oft hilfreich.

Außerdem wäre die Gabe von Diafeli sinnvoll (schützt die Schleimhaut , bindet Bakterien und Viren (in gewißem Maß), enthält Elektrolyte) , alfavet, gibt´s beim Tierarzt

Weiterhin können Sie Ihrer Katze noch eine Wärmflasche anbieten (wirkt oft beruhigend auf Darm)

 

Freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Allso nach Rücksprache mit meiner Tierärztin hat er eine aufgegassene Darmschlinge.

Waren jetzt beim Bereitschaftsarzt der ihm einen Einlauf und ein Medikament gespritz das den Darm anregen soll Name weiß ich nicht und dann hat er ihm eine Paste direkt ins Maul gegeben diese nennt sich Nutri-plus gel.

Der Einlauf hat bis jetzt nicht gewirkt.
Der TA sagte ich soll mir keine Sorgen machen was mein Dicker hat ist nicht Lebensbedrohlich.
Frage: Stimmt das..?
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

akut lebensbedrohlich ist das sicher nicht, es kann aber bei Bestehenbleiben zu einer Aussackung des Darmes an dieser Stelle kommen, an der sich evtl. immer wieder Kot ansammelt. Bitte unbedingt noch mal am Dienstag eine Kontrolluntersuchung machen lassen.

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

 

PS: vielen Dank für´s Akzeptieren!

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich werde ihn die nächsten Stunden beobachten und am Dienstag wenn keine besserung zu sehen ist nochmal meine TÄ aufsuchen um nochmal nachschauen zu lassen.

Wenn ich seinen Bauch masieren will beist und kratzt er mich könnte das ein zeichen von Schmerzen sein...?

Ich bedanke XXXXX XXXXXür die Antworten und guten Ratschläge.

Mit freundlichen Grüßen
Marco Petrick
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

das könnte ein Zeichen von Schmerz sein, insbesondere falls Ihr Kater sich das sonst machen läßt. Ist der Bauch denn noch dicker geworden oder geblieben? Bitte derzeiige Dicke mit Maßband messen, dann haben Sie einen Vergleichswert.

Evtl. könnten Sie gegen Schmerzen Metamizol (Novalgin) 30 mg/kg (am Besten Tropfen) geben. Keine anderen humanmedizinischen Schmerzmittel (sind für Katzen unverträglich).

 

Ich drücke Ihnen die Daumen, daß Ihrer Katze bald geholfen werden kann.

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

 

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo..,

allso der Einlauf hat nicht gewirkt und der Bauch ist meiner Meihnung auch dicker geworden als ich rüber gestreichelt habe hat es sich anghört als wäre Flüßigkeit im Bauchraum er Trinkt auch ziemlich viel seid dieser Nacht.

Könnte es daran liegen das die Blase vieleicht voll ist..?

So langsam aber sicher mache ich mir große Sorgen denn eine Tierklinik gibts es nur knapp 120 Kilometer weiter weg und dem Weg will ich ihm ersparen.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

es könnte natürlich daran liegen, daß die Blase übervoll ist. Kann/Konnte Ihr Kater Urin absetzen oder hat er sich nur angestrengt und es kam nichs? Falls letzteres der Fall ist, hat er möglicherweise eine Harnverhaltung.

In der Regel geschieht dies durch Harngries (Kristalle: meist Struvit oder Oxalat)oder sogar Harnsteine. Dann ist der Bauch oft dicker, angespannt und berührungsempfindlich Schleckt er sich am Penis unfd die Penisspitze ist gerötet? Dies wären weitere Symptome. Wahrscheinlich hat Ihr Kater Schmerzen.

Bitte gehen Sie zum Notdienst oder besser noch in eine Tierklinik, Ihr Kater braucht dann dringend entkrampfende Schmerzmittel, wahrscheinlich muß die Harnröhre mit Hilfe eines Katheters freigespült werden.

 

Falls man nichts macht kann sich aus einer Hanröhrenverstopfung ein lebensbedrohlicher Zustand entwickeln (Herz-Kreislaufprobleme, Harnvergiftung, schwere Stoffwechselstörung...)

 

Unterstützend könnten Sie (falls vorhanden, ersetzt aber keineswegs sofortigen Tierarztbesuch) folgende homöopathischen Mittel geben (5 Globuli oder 1 zerpulverteTablette mit etwas Katzenmilch, Futtersauce oder mit etwas Wasser in einer Sprize unabhängig vom Fressen geben):

-Sabal serrulatum D3 4 x tägl.1 Tablette (homöopathischer Katheter),

-Cantharis D6 3x tägl. eine Tablette (Blasenentzündung)

je nach Verlauf beide für 7 - 10 Tage,

dann Berberis D4 und Solidgo D6 3x täglich 1 Tablette (unterstützen die Heilung der Harnwege und helfen beim Abgang von Harngries) geben

Gegen Angst: Bachblüten-Rescuetropfen

gegen Schmerz: Novalgintropfen (1 Tropfen pro kg, 25-30mg/kg)

Bieten Sie Ihrem Kater bitte eine Wärmflasche an (wie schon in früherer Antwort empfohlen, wirkt entspannend). Manchmal wollen Katzen mit Harnwegsproblemen aber auch lieber im Kühlen liegen

 

Eine andere Möglichkeit wäre naürlich auch ein Bauchhöhlenerguss oder eine Organschwellung (kann man leider nur durch Röntgen/Ultraschall differenzieren).

 

Falls Kristalle gefunden werden (im Harnsediment und/oder bei der Röntgen/Ultraschalluntersuchung) wäre auf jeden Fall eine den Kristallen entsprechende Diät erforderlich .

Generell sollten Sie langfristig Ihren Kater zum Trinken animieren (gekochtes Fleischwasser, verdünnte Katzenmilch, verdünnter Thunfischsaft...) zwecks besserer Durchspülung der Harnwege (natürlich erst wenn Harnwege wieder frei sind).

 

Falls Ihr Kater leidet und sich quält: bitte möglichs noch heute untersuchen lassen.

 

Viel Glück!

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Er kann Urin absetzen.

Das einziege was ziemlich schleppend läuft ist das Kot absetzen er frisst normal hat kein Fieber das liegt in der Regel zwischen 37,7 bis 38,0 Grad allso normal.

Der Bauch würd immer Dicker und Härter.

Ich weiß nicht was das sein kann 3 Tierarztbesuche in 5 Tagen und keiner kann sagen was ihm fehlt das hat auch Auswirkung auf das Finazielle mittlerweile wurden mir knapp 250€ abgeknöpft und gebessert hat sich nichts.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

Ihren Ärger kann ich gut verstehen. Leider ist die Diagnose und Therapie von Erkrankungen manchmal sehr schwierig, ich denke die von Ihnen aufgesuchten Tierärzte versuchen Ihr Bestes (auch wenn es bisher keinen Erfolg hatte).

 

Eine massiv vergrößerte Harnblase kann man ausschliessen, wenn der Urinabsatz möglich ist. Möglicherweiseha Ihr Kater auch ein "Megacolon" (starke Erweiterung des Dickdarms, hier Info über entsprechende Erkrankung des Menschen: http://www.pflegewiki.de/wiki/Megacolon

Auch eine Flüssigkeitsansammlung in der Bauchhöhle ist noch möglich (aber weniger wahrscheinlich).

Leider sollten Sie morgen unbedingt wieder zum Tierarzt gehen, um zur Diagnosestellung noch mal röntgen oder Ultraschall machen zu lassen (auch wenn das die Kosten weiter in die Höhe treibt).

 

Ich wünsche Ihnen, daß man bald eine richtige Diagnose stellen kann und Ihrem Kater geholfen werden kann.

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich Fahre morgen nochmal zum TA.

Könnte es auch FIP sein..?

Aber Anzeichen gibt es keine dafür er hat kein Fieber.., Frisst normal.., liegt zwar den ganzen Tag nur rum und schläft aber in dem Alter darf das schonmal sein
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

 

Falls ein Bauchhöhlenerguss und/oder eine starke Lebervergrößerung vorliegt, könne es auch "FIP" sein Hauptsympome sind: hohes Fieber, dicker Bauch (dann eine Punktion des Bauches durchführen lassen; typisches Sekret (bernsteingelb, fadenziehend, "Rivalta-Probe" positiv) ),

 

Andere Ursachen für Bauchhöhlenerguss sind u.a. Lebererkrankungen oder Tumore

 

Freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
In wievielen Fällen bricht FIP eigentlich aus..???

Meine TÄ sagte das sie FIP ausschliessen kann da auf dem Röntgenbild keinerlei Anzeiche dafür zu sehen war.

(Flüssigkeitsansammlung )
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

FIP bricht bei etwa 5-10% der seropositiven (Coronavirus) Katzen aus. Weitere Infos finden Sie hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Feline_Infekti%C3%B6se_Peritonitis

 

Entscheidend ist in der Tat zunächst ein gutes Röntgenbild und eine gute Interpretation (oder ein Ultraschall); ohne Bild kann man leider nur spekulieren.

 

Noch mal viel Glück & freundliche Grüsse,

 

Udo Kind

 

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
< Zurück | Weiter >
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
  • Prompte und absolut hilfreiche Antwort, die uns sehr beruhigt hat, weil heute Sonntag und unser Tierarzt nicht erreichbar ist! JustAnswer Kunde Winnenden
  • Freundlich, verständnisvoll, sehr zügige Antworten, werde ich weiterempfehlen und jederzeit wieder nutzen. Ina A. WOB
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    3686
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BE/bergsonne/2012-7-17_145344_PB261261.64x64.JPG Avatar von Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    3686
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/corinamorasch/2010-8-14_142259_Corina_Morasch_CWU_klein.jpg Avatar von Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    3438
    Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1406
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierarztmobil/2011-8-4_105618_P1020396.64x64.JPG Avatar von Tierarzt-mobil

    Tierarzt-mobil

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1245
    20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KB/kbiron/2012-7-17_112843_kornelis2.64x64.jpg Avatar von kbiron

    kbiron

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    99
    In eigener Praxis tätig seit 2003, Dozent für tierärztliche Fortbildung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/MM/mm2304/2012-2-16_214217_MMBildZeitung1.64x64.jpg Avatar von mm2304

    mm2304

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    12
    Innere Medizin, Chirurgie, Naturheilverfahren
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GC/GClemens/2013-10-4_111012_GabimitBigfoot.64x64.jpg Avatar von G-Clemens

    G-Clemens

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    126
    Tiermedizinerin mit jahrelanger Erfahrung/deutscher Zulassung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen