So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Meine Katze (1Jahr) hat ein scharfkantiges Elefantenfussblatt

Kundenfrage

Meine Katze (1Jahr) hat ein scharfkantiges Elefantenfussblatt gefressen u wieder ausgewürgt.
Seit drei Tagen frißt sie nicht. Erst nach Schmerrzmittelgabe vom gestrigen Tierarzt, hat sie bisschen gefressen.
Bis Freitag soll ich ihr Vetmedin geben. Sollte es nicht besser werden, wir eine Endoskopie gemacht. Meine Frage ist: wie ist so eine Reizung der Magen-u.Speiseröhre noch effektiv zu behandeln? Oder gibt es keine Chance der Heilung?
mfg Fischer
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

die Meloxicam-Gabe ist auf jeden Fall sinnvoll, um die Enzündung zu reduzieren.

 

Bitte messen Sie rektal die Temperaur. Insbesondere bei Fieber (über 39°) würde ich auch noch ein Antibiotikum geben. Möglich (aber zum Glück selten) ist, daß kleine Teile / Splitter im Rachen in einer Verletzung hängen geblieben sind (dann wäre Infektion möglich). Eine Endoskopie ist bei Gleichbleiben/Verschlechterung auf jeden Fall empfehlenswert.

 

Sie können untesützend :

 

-Calendula D2 3x täglich 5 Globuli (heilungsfördernd) und Silicea D12 2x tgl. 5 Globuli (fördert Abgang eines Splitters) geben (mit etwas Wasser mit Spritze ins Maul geben oder mit Katzenmilch aufschlecken lassen).

 

- falls möglich der Katze etwas verdünnten milden Kamillen- oder Salbeitee geben

 

- canipulmin (plantavet, enhäl Thymian und Efeu, gibts beim Tierarzt)

 

- Inhalieren-Lassen von Kochsalzlösung mit ewas Kamille (in kleinem Raum, mit etwas Lieblingstrockenfutter, in den eine Schüssel mit der Lösung gestellt wird, ca. 5-10 Minuten, danach Hund gut trockenreiben und 2 Stunden zugfrei halten).

 

- feuchtkalte Halswickel (Prießnitzwickel) (wirken durchblutungsfördernd und dadurch lindernd soweit Ihre Katze es sich machen läßt, am Besten abends, wenn alle beisammen sind):

-feucht kaltes Tuch um Hals

-darüber trockenes Tuch

-darüber dicken Wollschal

-2 Stunden am Hals lassen, nach der Abnahme Hals gut trockenreiben

 

Für den Magen wäre Ulcogant sinnvoll ((schützt die Schleimhaut durch Bildung eines Schutzfilms und wirkt gegen Übersäuerung, ist aber verschreibungspflichtig, gibt´s beim Tierarzt).

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind