So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16322
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Liebe Tier rztin, Unsere Katze hat eosinophile Gastroenteridis.

Kundenfrage

Liebe Tierärztin, Unsere Katze hat eosinophile Gastroenteridis. Das Heisst sie frisst und muss gleich auf die Toilaette mit ganz dünnem Durchfall. Wir versuchen ihr Immodium und Flagyl uber den Mund zu geben. Es ist unmöglich. Sie sträubt sich so sehr und leidet, dass wir es ihr nicht mehr geben können. Der Tierarzt weiss auch nicht weiter.
Er hat ihr auch Cortison gespritzt, weil sie wieder diesen Juckreiz hatte und sich die Haut aufgeleckt hat. Wir sind ganz verzweifelt, weil wir ihr nicht helfen können.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag. Der Tierarzt weiss auch nicht weiter.
Versuchen Sie Ihren TA zu überzeugen, dass er auch eine bakteriologische und parasitologische Untersuchung durchführt bzw. in einem Labor machen läßt.Sie werden ein Ergebnis samt Antibiogramm erhalten und danach kann der TA die (Gastro)ENTERITIS gezielt behandeln und diese auch stoppen. Ich führe solche Untersuchungen auch durch Viel efolg.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wir versuchen ihr ja schon Immodium und Flagyl oral sie verabreichen.
Sie spukt es nur aus. Wir kann man ihr sonst ein Medikament verabreichen ?
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sprechen Sie mit Ihrem TA über DRONCIT, das kann auch gespritzt werden, das könnte das Problem beheben.Eine Untersuchung eines Durchfallkotes sollte zur Sicherheit trotzdem erfolgen..
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

sehr wichtig ist neben eineer Kotuntersuchung auch die Diäthik.Sie sollten ihre Katze zunächst 24 Std hungern lassen um den Darm zunächst zu beruhigen.Anschließend bekommt sie ausschließlich Schonkost bestehend aus gekochten Hühner -oder Putenfleisch mit körnigen Frischkäse in kleinen Portionen 4-5xtgl.Ferner nur lauwarmes Wasser oder lauwarmen Schwarztee zum Trinken.Die Schonkost muß strikt eingehalten werden bis der Durchfall komplett weg ist.Erst dann können sie ein Naßfutter mit darunter mischen und so die Schonkost über 5-7 Tage wieder ausschleichen lassen.Zusätzlich sollten sie ihr Bactisel(gibt es als Pulver oder Paste) geben,welches die Darmflora zur Regenerierung unterstützt.Zusätlich können sie ihr Okoubaka D6 Globuli 3xtgl 5 Stück gegen den Durchfallll geben und Heilerde zur Schonkost geben,beides erhalten sie rezeptfrei in der Apotheke.Eine Kotunteruchung sollte aber in jedem Fall durchgefürt werden,erst dann würde ich je nach Befund Droncit gegen einen Bandwurmbefall,wenn dieser vorhanden ist,geben.

 

Bedste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
War es vielleicht ein Fehler, dass wir ihr Fisch gegeben haben. Ich werde jetzt auf jeden Fall Hähnchen kochen.
Wir wohnen in Griechenland, vielleicht schwierig die Globuli zu finden und Heilerde (wie ist der lateinische Name für Heilarde).
Auf jeden Fall werden wir auch noch eine Kotuntersuchung durchführen lassen.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

ja lassen sie auf jeden Fall eine Kotuntersuchung durchführen und auf Bakterien,Viren,Pilz und Parasiten untersuchen,insbesondere auch auf Kokzidien und Giardien,dabei handelt es sich um einzellige Darmparasiten,welche gerne zu chronischen Durchfällen führen.Gegen Giardien hilft dann am Besten MetronidazolTabletten welche 2x im Abstand von 4 Wochen jeweils 10-14 Tage gegeben werden müßen.Auch gegen Kokzidien gibt es ein spezielles Medikament,Kokzidol,bzw hilt Trimothprin Sulfonamid über 10 Tage sehr gut.Den lateinischen Namen für Heilerde weiß ich leider nicht,ich denke sie können diese aber auch übers Internet bestellen.Ich wünsche ihnen allGGute und würde mich über ein Akzeptieren freuen.

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Noch eine letzte Information.
Wir hatten eine Blutuntersuchung machen lassen. Ich möchte Ihnen noch die überhöhten Werte mitteilen
ygot 5,12
SGOT /AST 71,49
SGPT/ ALT 108,27

Die anderen Werte waren im Normbereich.
Vielleicht können sie mir dazu noch was sagen.
Dann werde ich kerne Akzeptieren
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

hierbei handelt es sich um die Leberenzyme,welche sehr empfindliche Parameter sind und gerne einmal erhöht sein können,wenn sonst alle Werte im Normbereich sind,brauchen sie sich zunächst nichts dabei denken.Ich würde ihnen aber raten in ca 3 monaten eine Blutkontrolluntersuchung machen zu lasen um damit zu sehen ob sich eventuell nochmal etwas verändert hat.

 

Beste grüße und alles Gute

 

corina Morasch

Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16322
Erfahrung: Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn Sie Meine Antort gut durchgelesen hätten, hätten Sie bemerkt, dass die anderen Antworten im Westen nichts Neues gebracht haben. Kali nikta!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen