So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16567
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

unsere katze kratzt sich immer am hals blutig hat eine lebensmittelallergie

Kundenfrage

unsere katze kratzt sich immer am hals blutig hat eine lebensmittelallergie bekommt schon diätfutter aber sie kratzt sich immer wieder blutig
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

um ihnen helfen zu können benötige ich noch ein paar Informationen:

 

-wie wurde die allergie festgestellt,mit einem Allergietest? Auf welche Futtermittelbzw zusätze reagiert sie allergisch?Wurde auch eine Blutuntersuchung gemacht und damit die Organe wie schildrüse etc mituntersucht? Wurde eine Hautprobe genommen und untersucht?Tritt die Allergie ganzjährig auf?

Welches Futter geben sie im Moment?

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
sie wurde von der haustierärztin auf alles untersucht sie ist ratlos auch wir wissen nicht mehr weiter sie kratzt sich immer noch blutig wir haben jetzt einen verband und einen kragen angelegt,so wie das aber ab ist kratzt sie sich wieder blutig
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

ich würde ihnen raten eine Probe,ein sogenanntes Hautgeschabsel von der Stelle zu nehmen und in einem Labor auf Bakterien,Hautpilz und Parasiten untersuchen zu lasse um dann je nach Befund gezielt behandeln zu können.Bei Verdacht auf eine Futtermittelallergie sollte mittels eines Allergietests versucht werden die Stoffe bzw Futtermittel zu ermitteln auf welche ihre Katze allergisch reagiert um dann gezielt entsprechend zu füttern.

Bis das Ergebnis des Labores vorliegt würde ich ihnen raten die Stellen zunächst mit Wasserstoffperoxid zu desinfizieren und anschließend Hydrocortiselsalbe aufzutragen,da diese den Juckrez mindert und zudem auch noch antibiotisch wirkt.Ferner könnten sie ihr Stronghold als spot on Mittel auf die Haut auftragen,da dieses auch sehr gut bei Parasiten wie Milben etc hilft.Wie gesagt zur genauen Abklärung sollte jedoch eine Hautprobe untersucht werden.Zur Unterstützung können sie ihr auch Apis melllifica D6 Globuli 3xtgl 3-5 Stück geben,dies wird aber alleine leider nicht ausreichen.Ferner sollte man ihr auch eine Cortison Injektion gegen den Juckreiz geben ,den Halskragen sollte sie in jedem Fall bis zur Abheilung draufbehalten,da sonst die Gefahr eines ständig erneuten Aufkratzens besteht,wobei sich die Stelle dann auch noch mit Keime wie Bakterien (was höchstwahrscheinlich schon geschehen ist ) infiziert,bei der Laboruntersuchung wird auch ein Antibiogramm dann erstellt so daß man damit dann auch das passende Antibiotikum verabreichen kann.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
es wurde schon eine hautprobe genommen und untersucht auch alles andere wurde gemacht unsere tierärztin ist ganz ratlos und weiss nicht mehr weiter auch wir nicht mehr gibt es nicht eine spezialklinik für so etwas
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

sie können gerne in eine Kleintierklink,wie <uniklinken in Berlin,Hannover,München oder auch in eine Kleintierklink in ihrere Nähe gehen,dort wird man höchstwahrscheinlich nochmals eine Hautprobe und Blutproben entnehmen,ich würde ihnen raten dies auf jeden Fall machen zu lassen,da man ohne genaue Diagnose nicht richtig erfolgreich behandeln kann.In einer guten Kleintierklink gibt es auch meist Tierärzte ,die sich Dermatologisch sehr gut auskennen und ihnen sicher weiterhelfen können.Eine genaue Diagnose ist leider via Internet ohne ihre Katze selbst untersuchen zu können nicht möglich.Wie gesagt eventuell bringt auch eine erneute genaue Untersuchung dann die Ursache zu Tage.Bis dahin würde ich ihnen empfehlen s.o. mit Wasserstoffperoxid etc die Stellen zu behandeln.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch