So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an VETDoc.
VETDoc
VETDoc, Tierarzt
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 485
Erfahrung:  seit 1983 in eigener Praxis (Pferde, Haustiere, Nutztiere) tätig
31767310
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
VETDoc ist jetzt online.

Mein Kater ist nach 10 Jahren zu Hause verstorben. Er ist unter

Kundenfrage

Mein Kater ist nach 10 Jahren zu Hause verstorben. Er ist unter dem Tisch halb zusammengerollt gelegen. Es hing ihm die Zuge aus dem Maul und hatte auch etwas Kott verloren. Ansonsten keine Verkrampfung oder der gleichen.
Meiner Nachbarin hatte mit ihrer ebenfalls ca. 10 Jahre alten Katze einen ähnlichen Vorfall. Da bei ihrer Katze ebenfalls die Zuge aus dem Maul hing, hatte sie in Erfahrung gebracht, das die beiden Katzen vermutlich vergifftet wurden. (Es handelt sich bei den Katzen um keine Wohnungskatzen). Kann dies möglich sein?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort!

sg. johann franz rosmann
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  VETDoc hat geantwortet vor 6 Jahren.
.....also allein wegen der aus dem maul hängenden zunge darauf zu schliessen, dass eine vergiftung (..von aussen zugeführt) vorliegt, halte ich für fraglich bzw. absurd. ein nachweis über die ursache des doch sehr frühen todes ist nur über eine pathologische untersuchung durch spezialisten zu führen. es besteht bei solchen durch laien nicht bewiesenen kolportierten verdachtsmomenten die gefahr, das falsche verdächtigungen gegen unbeteiligte erhoben werden. gehen sie davon aus, dass die wenigsten tiere (im %o bereich) durch von aussen verabreichte gifte sterben.