So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

hallo bei meiner katze ist mir gestern aufgefallen das ihre

Kundenfrage

hallo bei meiner katze ist mir gestern aufgefallen das ihre re.pfote angeschwollen ist was kann ich dagegen tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

ein Bienenstich wäre schmerzhaft beim Abtasten gewesen und würde mit Kamillosanumschlägen heute abschwellen.

 

Manchmal sieht man kleine Verletzungen nur nach Freischeren.

 

Fühlt sich die Pfote wärmer an als die anderen Pfoten. Dies wäre ein Zeichen für eine Entzündung.

Messen Sie sicherheitshalber auch die Temperatur (sollte zwischen 38° und 39° liegen).

 

Bitte lassen Sie das Bein Ihrer Katze am Montag bei Fortbestehen der Schwellung von einem Tierarzt untersuchen, bei Schmerzen oder Bewegungsstörung noch heute. Zur Diagnose ist evtl. eine. Röntgenaufnahme erforderlich. Viele Erkrankungen lassen sich im Anfangsstadium besser (und billiger) behandeln als bei längerer Dauer.

 

Das Schlecken deutet schon darauf hin, daß Ihre Katze an der Stelle Schmerzen hat. Möglicherweise wäre ein Schmerzmittel (metacam, Tierarzt) sinnvoll.

 

V.a. folgende Ursachen führen zu Schwellung (und meist auch Schonhaltung):

- Trauma (Verrenkung, Verstauchung, Krallenverletzung, Fremdkörper, Bruch, Bänder- oder Sehnenriß...),

-Infektionen (meist Allgemeinbefinden gestört (Frißt Ihre Katze noch und ist sonst ok?), meist nach Biß, bitte messen Sie rektal die Temperatur (falls möglich), etwas Creme oder Öl ans Thermometer, Temperatur sollte unter 39° liegen, sonst Fieber, dann unbedingt heute noch Tierarzt, da längerdauernde Infktionen auch zu Knochenschäden oder einer Blutvergiftung führen können)

 

Unterstützend könnte noch folgende Arznei gegeben werden (keinesfalls einen Tierarztbesuch ersetzend):

-Ruta D6 3x tägl 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (evtl. mit etwas Wasser, aber ohne Futter) ins Maul Ihrer Katze geben. 14 Tage, dann Umstellung auf Rhus toxicodendron D6 3 x täglich 1 Tablette., in den ersten 3 Tagen zusätzlich Arnika D6 3 x täglich. Alternativ könnten Sie auch 3x tgl. 1 Traumeel-Tablette geben.

-Schwellung mit Traumeel oder Traumaplantsalbe einreiben, evtl nach Absprache mit Tierarzt auch Heparinsalbe

 

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen vielen dank Se haben mir schon weitergeholfen

 

Schöne grüße aus Stuttgart

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

freut mich. Danke für die Rückmeldung und gute Besserung!

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind