So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an know-it-vet.
know-it-vet
know-it-vet, Tierarzt
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 946
Erfahrung:  Fachtierarzt Kleintiere, Teilgebiet Chirurgie, über 20 Jahre in Klinik und Praxis
51528121
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
know-it-vet ist jetzt online.

Sehr geehrte Frau/Herr Tier rztin/arzt Bitte helfen Sie meinem

Kundenfrage

Sehr geehrte Frau/Herr Tierärztin/arzt
Bitte helfen Sie meinem 10- monatigen Kätzchen. Ich muss immer öfter feststellen, dass sie mit dem Kopf wackelt und habe auch schon 3 mal geglaubt, dass sie mit dem Hinterteil abknickt. Sie rast wie toll zeitweise in der Wohnung herum und gibt verschiedene Laute von sich.Der TA hat keine Milben festgestellt und die Zähne sind auch i.O.sie ist eine Wohnungskatze, frisst und trinkt eigentlich normal.Legt sich allerdings auch oft nach ein paar Schritten hin. Was hat sie nur. Danke XXXXX XXXXX Auskunft. Freundlichst G. Aegerter
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Liebe Frau Aegert,

wenn die Katze sich nach kurzer Belastung hinlegt, könnte dies ein Fehler im Herz/Kreislaufsystem sein. Auch eine Stoffwechselstörung und/oder ein Unterzucker sind möglich.

 

Sie sollten zügig eine Laboruntersuhcung veranlassen und eine Röntgenaufnahme des Brustkorbes von der Seite und in Rückenlage.

Wenn sich dort eien veränderte Herzsilhouette zeigt , oder eien Verdichtung der Lunge sollten weitere Herzuntersuchungen durchgeführt werden. Erscheint das Rö normal , ist dies nicht nötig.

Es gibt selten auch mal Veränderugnen des Gehirns die dann mit zunehmendem Lebensalter immer auffälliger werden. man muss event auch mal mit einer Muskelerkrnakung rechnung - aber diese beiden Veränderungen sind extrem ! selten. Man sollte sie nur bedenken, wenn die anderen Untersuchungen keine Ergebnisse liefern.

 

 

Ich hoffe ich konnte helfen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie die Antwort akzeptieren würden.

Liebe Grüsse und Gute Besserung

Dr. G. Bauer

know-it-vet und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Kopfschütteln könnte auf eine Erkrnakung des Mittelohres deuten. Bleibt aber dabei. Das muss der Tierarzt vor Ort ansehen.

Wenn sich so nichts findet, dann sollte man womöglich ein CT anfertigen.

 

Vielen Dank für die neutrale Bewertung.

Sie wollen von mir ja doch eher einen Rat und nicht eine Verdachts-Lotterie über ein Einzelsymptom.

MfG

Dr. G. Bauer