So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16408
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, mein 14j hriger Kater ben tigt seit letzten Juni t glich

Kundenfrage

Hallo,
mein 14jähriger Kater benötigt seit letzten Juni täglich Medikamente.
3 Pillchen für Schilddrüse und 1/4 Herztablette. Die ersten Monate ging es
mit den Tabletten im Ganzen in Wurst verpackt ganz gut. Der Bub ist ja klever und ich
mußte irgendwann die Tabletten zerpulvern und dann in z.B. Rinderhack mischen.
Seit einigen Tagen streikt er nur noch. Ich möchte ihm ungern die Tabletten direkt ins
Mäulchen geben und Wasser "nachschieben". Ich möchte schon, dass er noch ein
paar schöne Jährchen hat und nicht unnötig früh täglich dieses traumatische Erlebnis
hat.
Gibt es noch ein paar Tricks, damit er die tägliche Ration auch bekommt?
Vielen Dank XXXXX XXXXX viele Grüße aus dem Saarland
Ursula Messerig
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Hierzu gibt es zB die folgenden Möglichkeiten:

- Beim TA sind spezielle "Tablettenlekerlies" für Tiere erhältlich. In diese kann man Tabletten komplett verschwinden lassen und diese schmecken fast allen Tieren sehr gut. Meist wird die Tablette dann gut genommen
- Besorgen Sie sich eine Handvoll 10ml Spritzen in der Apothke und lösen Sie die Tabletten in Wasser auf uns spritzen Sie dieses dann weit hinten ins Maul, halten den Kopf etwas nach hinten und das Maul zu und streichen etwas unten am Maul Richtung Speiseröhre entlang. Dies löst den Schluckreflex aus und das Tier wird die Flüssigkeit ganz sanft schkucken.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin