So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an know-it-vet.
know-it-vet
know-it-vet, Tierarzt
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 946
Erfahrung:  Fachtierarzt Kleintiere, Teilgebiet Chirurgie, über 20 Jahre in Klinik und Praxis
51528121
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
know-it-vet ist jetzt online.

Hallo an die Fachleute Unser Kater hat sich beim Sturz aus

Kundenfrage

Hallo an die Fachleute
Unser Kater hat sich beim Sturz aus ca. 7 m höhe das Kreuzband am linken Hinterlauf gerissen. Die Tierärztin meinte, wir soltlen mal ein paar Tage abwarten, wie sich das entwickelt. Gleichzeitig hat sich aber auch gemeint, dass er so oder so eine Arthrose kriegen würde. Ist das auch bei einer Operation so und hat er ohne OP überhaupt eine Chance, dass er wieder gesund wird, das heisst, sich keine Fehlstellungen einschleichen, die da andern Orten im Bewegungsapparat Schwierigkeiten machen könnten?
Herzlichen Dank für eine rasche Antwort.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Die Beratung der TA ist soweit auch meine Meinung. eine Op wird aberwarscheinlich nötig sein, um das Bein zu stabilisieren. Meine Kollegin Fr. Bauer wird sich nochmal bei Ihnen melden und die genauen Alternativen aufzeigen.

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Liebe Besitzerin,

Kreuzbandriss - Arthrose .....

Sie sollten einen Kreuzbandriss auch bei einer Katze möglichst operieren lassen.

 

Ein absolutes Muss ! ist dies wenn auch eines der Seitenbänder verletzt ist.

wenn " nur" das vordere (und hintere) Kreuzband verletzt ist, rate ich ebenfalls zur OP.

 

Bezüglich der Arhrose-Entwicklung gebe ich der Tierärztin nicht recht.

Wenn sie nichts tun, ist die Arthrose garantiert.

Wenn sie opereiren lassen, kann man die Arthrose teilweise über Jahre vollständig vermeiden. Dies kommt auf das Individuum an - aber ganz entscheiden auch auf die Technik und die Qualität des Chirurgen.

Ich empfehle einen extrakapsulären Bandersatz nach Flo. Damit habe ich viele Katzen opereirt und konnte diese teilweise auch über Jahre weiter betreuen. Z.T. gab es keine und z.T. nur eine geringe Arthrosebildung. Eine Kapselraffung alleine reicht auf keinen Fall.

Die OP muss nicht in einer Klinik gemacht werden. Eine chirurgisch versierte praxis ist genauso gut.

Wenn sie die Katze opereiren lassen, achten sie darauf, dass der Chirurg nicht nur eine Kapselraffung macht sondern zusätzlich einen Funktionsersatz durch zusätzlichen Fäden aus nicht resorbierbarem Material.

 

Wenn nur eine Kapselraffung gemacht wird, kann man sich die Op fast schon schenken.

 

Sie sollten auf alle Fälle aber zügig und dringend eine Röntgenaufnahme vom gesamten Hinterbein und Becken machen lassen. Die Wahrscheinlichkeit einer Fraktur ist wesentlich größer als die eines Kreuzbandrisses und diese muss !!! operiert werden und zwar binnen 3-4 Tagen, sonst wird es schwieriger bis unmöglich.

 

 

Ich hoffe ich konnte helfen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie die Antwort akzeptieren würden.

Liebe Grüsse und Gute Besserung

Dr. G. Bauer

 

 

know-it-vet, Tierarzt
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 946
Erfahrung: Fachtierarzt Kleintiere, Teilgebiet Chirurgie, über 20 Jahre in Klinik und Praxis
know-it-vet und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Liebe Frau Bauer

Herzlichen Dank für Ihre Antwort. Das Röntgenbild wurde heute früh gemacht, das Band ist darauf nicht sichtbar, aber die Knochen sind alle heil, auch die innern Organe sind i.O. Unser lebhafter Kater ist einfach total ko, da er fürs Röntgen sediert werden musste, der lässt sich nicht gerne festhalten. Ich gehe davon aus, dass die Schlappheit noch vom Narkosemittel kommt (wurde heute früh um 08.30 h gespritzt).

Meine Frage ist nun, wie lange wir mit der OP überhaupt zuwarten können udn wie genau a) diese Operation abläuft und b) wie lange der Kater braucht, bis er anschliessend wieder ok ist. Wir leben in der Schweiz - was für Kosten kommen da in etwa auf uns zu?

Einen schönen Nachmittag und nochmals DANKE für Ihre Antwort.

N.K.

Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Liebe Besitzer,

fein, dass nichts gebrochen ist.

Sie können maximal 2 Wochen warten.

Bei mir kann die Katze am sel´ben Tag nach Hause, danach 4 Wochen Stubenarrest.

Zu den Kosten in dre Schweiz kann ich nichts sagen. Das muss der Chirurg beantworten, der die Katze operieren soll. Setzen Sie sich bitte mit dem entsprechenden Chirurgen in Verbindung.

 

Ich würde mich freuen, wenn Sie die Antwort aktzeptieren wollten.

Lieben Gruss

Dr. G. Bauer

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen