So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an know-it-vet.
know-it-vet
know-it-vet, Tierarzt
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 946
Erfahrung:  Fachtierarzt Kleintiere, Teilgebiet Chirurgie, über 20 Jahre in Klinik und Praxis
51528121
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
know-it-vet ist jetzt online.

Hallo! Wir haben einen ca. 8 j hrigen, kastrierten Reederkater,

Kundenfrage

Hallo!
Wir haben einen ca. 8 jährigen, kastrierten Reederkater, der im Alter von ca. 6 Monaten ein Findling war.
Wir haben ihm im Alter von ca. 2 jahren eine Spielgefährtin aus dem Tierheim geholt, diese verstarb jedoch vor ca.2 Jahren.
Wir wohnen seit ca. 4 Jahren in einer neuen Wohnung.
Vor ca. einem halben Jahr fing es an, dass der Kater die meiste Zeit jammert und miaut, an einige Stellen in der Wohnung pinkelt und in der Nacht auf die Türschnallen springt. Wir hatten die Idee, dass er möglicherweise raus will und haben damit begonnen, ihn anzuleinen und mit ihm spazieren zu gehen, da wir im ersten Stock einer Wohnhausanlage wohnen und keine Katzenklappe installieren können.
Das Spazierengehen macht ihm sichtlich Spass, er markiert auch draussen (!! kastriert ??) jedoch bessert sich die Situation daheim nicht.
Wir waren mit ihm bei unserem Tierarzt, der hat gemeint, wir sollen ihm am Abend ein Schlafmittel geben, was wir auch versucht haben. Die Wirkung des Mittels (Sedalin Mite 7mg) ist aber so als ob er betrunken wäre und das ist herzzerreissend anzusehen.
Uns wurde der Feliway-Stecker empfohlen, der zeigte aber keinerlei Wirkung.Er hat vom Tierarzt auch ein Hormonpräperat erhalten, um zu sehen ob vielleicht bei der kastration etwas schief gegangen ist und der damalige Tierarzt vielleicht nur einen Hoden erwischt hat und der andere möglicherweise im Bauchraum war...hat aber auch nichts gebracht..
:(
Wir möchten unserem Kater gerne helfen (und unsere Nachtruhe wieder geniessen..), wissen aber nichtmehr wirklich weiter...

Lg,

Petra Lazenhofer
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Liebe Besitzerin

a) Zunächst mal würde ich den Harn untersuchen lassen, ob der Katze womöglich eine latente Blasenentzündung hat. Auch kontrolle ob Harngries vorliegt.

b) Dann müssen Sie alle !!! Stellen !!! massiv reinigen - Essig drauf, parfum etc, denn der Geruch suggeriert dem Kater, dass man die Stellen weiter markieren kann.

c) Prüfen Sie das Katzenstreu und die Toilette, ob er dies akzeptiert. Falls sie neues Streu verwenden, dann zurück zur alten Sorte.

d) An die fraglichen Stellen noch Toiletten stellen.

Toiletten ohne Deckel verwenden.

e) Katze braucht mehr Freigang. Vom 1. Stock kann man Katzentreppe entlang der Hauswand anbringen. Zur Not Fensterscheibe (Vermieter fragen) durch Scheibe + Holzplatte ersetzen. In die Holzplatte Katzenklappe vom Glaser einbauen lassen. Beim Auszug wieder rückbauen. Habe ich auch gemacht. Geht.

 

 

Ich hoffe ich konnte helfen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie die Antwort akzeptieren würden.

Liebe Grüsse und Gute Besserung

Dr. G. Bauer

Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Haben Sie noch eine Frage ?

Ansonsten würde ich Sie bitten, die Antwort zu akzeptieren. Es wäre sonst nicht fair von Ihnen.

Lieben Gruss

Dr. G. Bauer

 

know-it-vet und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Dr.Bauer!
Bin zum ersten mal auf der Seite, dachte es kommen vielleicht noch andere Expertenantworten, wollte nicht Unfair sein..!
Der Tierarzt hat die Blase des Katers abgegriffen und gemeint da sei alles OK..die Stellen werden von mir immer mit Essigreiniger geputzt..Bauliche massnahmen können wir leider nicht witklich setzen da unter uns die Gärten der Nachbarn sind...es ist wirklich eine blöde Situation..was ich allerdings gemacht habe ist, dass ich an der hauptsächlich angepinkelten Stelle jetzt ein weiteres Katzenklo aufgestellt habe. Danke XXXXX XXXXX promte Antwort, nicht böse sein wegen dem nicht sofort gezahlten Geld, war leider ein Anfängerfehler!
Lg,
Petra Lazenhofer
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Alles klar,

kommt immer nur eien Expertenantwort.

Noch eine Ergänzung von mir: kein Mensch kann eine dezente Blasenentzüdung oder dezent Harngries durch reines Abtasten ausschliessen.

Es muss eine Harnprobe zum Tierarzt.

Wenn ihr Tierarzt das anders sieht, dann suchen sie sich gleich mal einen anderen Tierarzt.

Lieben Gruss

Dr. G. Bauer

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen