So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an know-it-vet.
know-it-vet
know-it-vet, Tierarzt
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 946
Erfahrung:  Fachtierarzt Kleintiere, Teilgebiet Chirurgie, über 20 Jahre in Klinik und Praxis
51528121
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
know-it-vet ist jetzt online.

Hallo, bei unserem Wohnungskater wurde vor 14 Tagen eine Schilddr sen berfunktion

Kundenfrage

Hallo,
bei unserem Wohnungskater wurde vor 14 Tagen eine Schilddrüsenüberfunktion festgestellt. Er leidet zudem seit 5 Jahren an Diabetes. Er wurde seit diesen 5 Jahren 2 x pro Tag mit Caninsulin versorgt. Wir haben ihn regelmäßig, morgens und abends gespritzt. Vor 2 Wochen, eines morgens erbrach er und hatte Durchfall und hechelte: Diagnose: Schilddrüsenüberfunktion. Nun hat der Tierarzt ihn wieder hochgepäppelt mit Infusionen. Nach Aussage des Tierarztes sei der normale T4-Wert bei Katzen etwa bei 6, der unseres Katers war bei 13 . Er verschrieb jetzt täglich mittags 1 Tablette 5 mg Felimazole. Diese Tablette bekommt unser Kater nun seit etwa 10 Tagen. Aufgrund der sehr hohen Nebenwirkungen ist uns dabei sehr unwohl…… Die Nierenwerte sind bis jetzt noch ok.

Ich habe den Tierarzt gebeten, umzusteigen auf Carbimazole. Wenn es stimmt, was er sagt, sei das Medikament mit den geringeren Nebenwirkungen nicht für Tiere zugelassen. Im Moment sind die Blutzuckerwerte normal ohne Caninsulin. Ein weiterer Bluttest steht Ende nächster Woche an.

Nun sind wir soweit, daß unser Kater immer merkt, wenn wir ihm die Tablette geben wollen, selbst mit einem Leckerli wie Leberwurst. Wir wissen nicht, wie wir das noch anstellen sollen. Selbst, wenn wir ihm zuerst ein bißchen Nassfutter geben, merkt er, daß da was nicht stimmt.
Jetzt haben wir gelesen, daß es von Felimazole auch eine Salbe mit der gleichen Wirkung gäbe. Wäre das eine Alternative. Das mit den Tabletten ist wirklich nervig, für uns und für den Kater....

Gerne erwarten wir Ihre Nachricht hierzu.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Liebe Besitzer

Felimazol ist zugelassen, die anderen Medikamente leider nicht.

Da es sich dabei um eine unsinnige Anweisung der Bundesregierung im Interesse der Pharmaindustrie handelt, sollte man sich dabei keine Gedanken machen (meine persönliche Meinung) und für die Katze ein Präparat aus der Humanmedizin verwenden.

Lieber ein nicht zugelassenens, das auch genommen wird .... als gar keines ....

 

Versuchen Sie mal Thiamazol -Tabletten vom Menschen. Die kosten wenig und werden bestens vertragen. Auf keinen Fall den Waschzettel lesen. Ich habe noch nie was gesehen.

Sie würden 2 x 2,5 mg/TAg geben. Vermutzlich werden sie bei 2 x 5 mg landen - aber man schleicht sich ein.

Sie können sich gut erstmal an der Herzfrequenz orientieren. Sie können wochenweise um 1/4 Tablette hochgehen, wenn die Herzfrequenz noch über 150 ist (vorausgesetzt Katze nicht herzkrank.

Wenn Herzfrequenz runter, dann Laborkontrolle und Feinjustierung Thiamazol.

 

Man kann Thyreostatika auch injizieren - ich würde aber erstmal eine andere Sorte Tabletten versuchen. Eigentlich sollte es gehen.

Salbe, sofern überhautp zu kaufen, wird sehr ungleich resorbiert und sie müssen die Katze event. scheren - oder an den Ohren - .... eher ungeschickt.

 

 

Ich hoffe ich konnte helfen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie die Antwort akzeptieren würden.

Liebe Grüsse und Gute Besserung

Dr. G. Bauer

know-it-vet und 2 weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
die Thiamazol-Tabletten vom Menschen, können wir die so in der Apotheke kaufen, oder muß der Tierarzt diese verschreiben. Meine TA sagt, daß sie sich strafbar macht, wenn sie andere TAbletten verschreibt. Wie komme ich an die Thiamazol-Tabletten vom Menschen?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wie komme ich an die Thiamazol-Tabletten vom Menschen?
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ihr Tierarzt macht sich tatsächlich strafbar - und auch wieder nicht.

Eine sogenannte Umwidmung ist möglich, wenn sich keine legal zugelassenen Medikamente finden, die in diesem Fall funktionieren.

Da Ihre Katze mit Felimazol nicht behandelbar ist, da sie es partout nicht frisst, wäre ja die Konsequenz: Katze sterben lassen.

Der Tierarzt ist aber laut Tierschutzgesetz verpflichtet zu behandeln, falls irgend möglich, muss er auch medikamentieren und darf nicht sterben lassen.

Dann ist Thiamazol erlaubt. Man muss es halt begründen können.

 

Und das Ganze Theater nur, weil Frau Kühnast wild um sich schlägt ...... und der Industrie einen Gefallen tut.

 

Ihr tierarzt kann also auch, wenn er ein bisschen dehnbarer wird.

Sonst fragen Sie einfach einen anderen Tierarzt.

oder:

Ansonsten fragen Sie ihren Hausartz nach einem Rezept.

Oder sie schauen mal im Ausland - dort sieht man das Ganze ohnehin liberaler.

Alles Gute

Dr. G. Bauer