So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Meine Katze ist Freig nger und hat nach dem Fressen erbrochen

Kundenfrage

Meine Katze ist Freigänger und hat nach dem Fressen erbrochen und sah zufällig , daß er auch einen , evtl. 2 Würmer (ausgewachsen im Ganzen ) mit ausspuckte.Es war ein weißer platter Wurm , nur geschätzt ca.10 cm mind., er hat Ähnlichkeit mit einem "Strudelwurm".Ich habe ein gängiges Wurmmittel zuhause :"profender"zum auftropfen. Reicht das oder muß was stärkeres ran? Wir haben noch 4 andere Katzen, weitgehends gehen sie sich zwar aus dem Weg , aber präventiös sollten doch alle nochmals behandelt werden , trotz regelmäßiger Entwurmung ?Liege ich mit meiner Vermutung der Wurmart richtig? Vielen Dank XXXXX XXXXX im Voraus für Ihren Rat!
LG Str.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

Ihrer Beschreibung nach handelt es sich wahrscheinlich um einen Bandwurm. Diese sind meist platt und bestehen aus mehreren Gliedern. Sie sehen den von Ihnen erwähnten Strudelwürmern ähnlich.

Profender wirkt gegen alle gängigen Rund- und Bandwürmer, Sie können dieses Mittel daher gut anwenden. Bei häufiger Gabe des gleichen Wirkstoffes kann es zu Resistenzen gegen das gewählte Präparat kommen. Sie könnten die Katze daher im Abstand von 2 Wochen noch einmal mit einem anderen Präparat, z.B. Fenbendazol (Fenprasel, Panacur) entwurmen. Ich würde ihnen auf jeden Fall eine erneute Entwurmung in ca. 2 Wochen empfehlen, da durch eine Wurmkur nicht immer alle Wurmstadien abgetötet werden.

Wenn ein Tier mit Würmern befallen sind sollten auf jeden Fall alle Tiere im Haushalt entwurmt werden. Auch diese Tiere würde ich nach 2 Wochen noch einmal entwurmen.

Achten Sie nach der ENtwurmung auf den Kotabsatz der Katze, da es bei massivem Wurmbefall durch die im Darm befindlichen Wurmknäuel im schlimmsten Fall zu einem Darmverschluss kommen kann. Bei mangelndem Kotabsatz oder Anzeichen für starke Bauchschmerzen (Krämpfe, aufgezogener Rücken) sollten Sie mit dem Tier einen Tierarzt aufsuchen.

Alles Gute für Ihre Katzen
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Antwort, leider hat sie mich nicht wirklich weitergebracht, denn die Antwort war erwartet.Das Erbrechen von einem ganzen Wurm war mir neu , kenne ich nicht, wie das sein kann . Die anderen Tiere im Haushalt , auch ein Hund , sind betroffen , wegen Kontakt , wenn auch geringfügig.Der hund wurde vor 2 Wochen entwurmt und die anderen Katzen vor ca. 4Monaten.Den Kotabsatz bei einer Freigängerkatze ist doch etwas schwierig zu beobachten . Daher meine erneute Frage : Wie kommt es zum ERBRECHEN eines ganzen Wurmes????? Können Sie mir eine Erklärung geben ?
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ich hatte Sie so verstanden, dass Sie wissen wollten, ob Profender ausreicht und ob Sie alle Tiere entwurmen sollen - daher die oben genannten Informationen.

Bei starkem Wurmbefall kommt es häufiger zum Erbrechen von ganzen Würmern, oft sind diese noch lebend. Würmer durchlaufen in Ihrer Entwicklung verschiedene Stadien. Viele Würmer durchwandern in Iherer Entwicklung verschiedene Organe, unter anderem auch den Magen und die Lunge. Es kann daher durchaus vorkommen, dass sich Würmer in der Luftröhre oder der Speiseröhre befinden und so mit ausgebrochen oder ausgehustet werden. Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass Würmer nur im Darm leben. Spulwurmlarven bohren sich beispielsweise durch die Darmwand und wandern von dort aus teilweis ein den Blutkreislauf,andere in die Leber oder die Lunge.

Beim Erbrechen von Würmern kann man von einem starken Wurmbefall ausgehen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke , das hilft mir schon weiter , glauben Sie, daß eine Behandlung wie in Ihrer Empfehlung erstmal ausreicht für die nächsten 3 Tage , bis wir zum Haustierarzt kommen, ohne , daß wir ihn in Quarantäne schicken müssen?(Wegen Gefahr für die anderen Tiere und für uns Menschen, besonders wegen meiner Tochter , die doch viel Kontakt mit den Tieren pflegt.Dann sind meine Fragen auch ersteinmal dahingehend sehr gut beantwortet!
Lg STR
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja, die Behandlung mit Profender sollte erst einmal ausreichen. Ich würde trotzdem in den nächsten Tagen noch stärker auf Händehygiene etc. achten. Insbesondere sollten Sie Ihrer Tochter sagen, dass Sie nach dem Streicheln die Hände immer gut waschen soll und den Gesichtskontakt vermeiden soll. Bitte auch die Katzentoilette komplett entleeren und desinfizieren.

Sie können zusätzlich noch eine Kotprobe gewinnen (am Besten vor der Entwurmung) und von Ihrem Tierarzt untersuchen lassen.

Zum Glück kommt es relativ selten zu Infektionen von Menschen mit Würmern, aber sowohl Haken- als auch Band- und Spulwürmer können den Menschen infizieren. Hakenwürmer dringen meist über die Füße (keine nette Vorstellung) in den Körper ein. Dies führt dann meist zu Hautentzündungen und Juckreiz in diesem Bereich. Bei solchen Symptomen bitte unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Zu Bandwurminfektionen kommt es meist nur bei kleinen Kindern, da die Wurmeier verschluckt werden müssen. Das gleiche gilt für Spulwurminfektionen.

Wenn Sie alle Tiere entwurmen brauchen Sie das betroffene Tier nicht zu isolieren.
Da eine Wurmkur keine prophylaktische Wirkung hat sondern immer nur die im Tier befindlichen Entwicklungsstadien abtötet ist nach einem Wurmbefall eine regelmäßig Entwurmung noch wichtiger als normal.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke erstmal , ich melde mich bei Ihnen in den nächsten 3 Tagen , wie gesagt , eine Kot probe ist bei diesem Freigänger nicht möglich. Dann akzeptiere ich gerne Ihren Ratschlag und kontaktiere Sie erneut bei Anfragen , die natürlich wie immer am Wochenende auftauchen. Danke für diese Web seite , es hat mich natürlich erst einmal beruhigt und der Kater hat seine portion Tropfen abgekriegt.Er war natürlich nicht sehr erfreut - Pech gehabt!!! Danke!Bis Dienstag! Nach dem Tierarztbesuch! Lg Str

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen