So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an know-it-vet.
know-it-vet
know-it-vet, Tierarzt
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 946
Erfahrung:  Fachtierarzt Kleintiere, Teilgebiet Chirurgie, über 20 Jahre in Klinik und Praxis
51528121
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
know-it-vet ist jetzt online.

Hallo und guten Abend, seit heute morgen erbricht sich unser

Kundenfrage

Hallo und guten Abend,
seit heute morgen erbricht sich unser 13 Jahre alter Kater. Jetzt schon zum 4. Mal. Heute Morgen waren es Speisereste und Gras, was ich noch normal fand. Jedoch die letzten beiden Male war es ausschließlich gelbe Flüssigkeit. Gefressen hat er auch noch nichts, nur etwas Wasser getrunken. Da er von Natur her sehr faul und träge ist, kann ich diesbezüglich jetzt keine Aussage machen, ob er ansonsten mehr auf den Beinen wäre. Warm im Sinne von Fieber ist er nicht und vor der Tür war er heute auch noch nicht.
Hoffe auf Antwort
Vielen Dank XXXXX XXXXX
Beate B.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Liebe Besitzerin,

 

Grundsätzlich kann man sagen,

wenn die Katze sich sehr elend fühlt müssen Sie möglichst heute noch zum tierarzt. Gleiches gilt für Fieber oder erhebliche Untertemperatur, für hohen Flüssigkeitsverlust oder wenn die Katze eine Vergiftung hben könnte.

Dann besser zum Tierarzt und eher heute als morgen.

 

Falls dies nicht der Fall ist, könnten Sie der Katze etwas Metoclopramid-Tropfen doer aufgelöste Tabletten geben. Das mittel heisst auch MCP oder Paspertin. Damit kann man den Brechreiz stillen.

Dann würde ich der Katze heute kein Futter mehr geben. Wenn die Katze nicht weiter erbricht, darf sie Wasser haben.

 

Beruhigt sich die Sache vollends über nacht, dann dürfen sie die Ktze morgen vorischtig wieder anfüttern.

Falls sie weiter erbricht, wäre ein Tierarzt besuch morgen doch ganz gut.

 

 

Ich hoffe ich konnte helfen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie die Antwort akzeptieren würden.

Liebe Grüsse und Gute Besserung

Dr. G. Bauer

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort. Ich bin etwas unsicher was die Vergiftung betreffen könnte. Fieber oder Untertemperatur hat unser Kater nicht. Als hohen Flüssigkeitsverlust würde ich das Erbrechen von der Menge her auch nicht bezeichnen. Und an eine Vergiftung glaube ich eigentlich auch nicht, da unser Kater nur um unser Haus draußen unterwegs ist und nicht in der Gegend streunert. Aber er ist schon anders als sonst, was meinem Mann eben als er von der Arbeit kam aufgefallen ist. Er bezeichnet den Zustand als schlapp. Unseren Tierarzt erreiche ich nicht und hier in unserer ländlichen Gegend bekommt man auch keinen Notdienst. Was kann ich noch tun falls es vielleicht doch eine Vergiftung ist? Wie viele MCP Tropfen soll ich verabreichen und wie, damit er sie auch schluckt? Würden sie die Situation als lebensbedrohend einschätzen?
Würde mich nochmals über eine Antwort freuen. Konnte auch nicht eher weiterfragen und ihre Antwort erst jetzt lesen, da ich meine Tochter noch abholen musste.
Vielen Dank XXXXX XXXXX
Beate Beran
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Liebe Frau Beran,

wie krank ist krank ? Hier übers Internet schwer zu beurteilen ...

wenn Ihnen aber den ganzen Tag übel ist, sind sie abends auch matter....

 

Es sit so wirklich scher zu sagen, ob sie heute noch müssen. Ganz unverbindlich würde ich sagen: eher nein. Aber wie gesagt, ich kann dies hier auch nur beschränkt beurteilen.

 

MCP würden Sie 10 Tropfen geben. Irgendwie über Kaffeelöffel oder Pipette ins Maul.

 

Ganz selten (ca 0,5 % aller Katzen) werden Katzen ein wenig "hektisch" - geht aber nach ein paar Stunden wiederweg und hinterlässt keine Schäden.

 

Lieben Gruss

Dr. G. Bauer

know-it-vet und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Hilfe Dr. Bauer. ich bin mir bewusst, dass das über das Internet natürlich schwierig ist...aber ich bin jetzt doch etwas beruhigter. Wir gehen morgen dann zum Tierarzt, wenn dieser wieder erreichbar ist. Werde es jetzt vorerst mal mit den Tropfen versuchen.
LG
Beate Beran
Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich drücke die Daumen,

lieben Gruss

Dr. G. Bauer

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen