So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Haben seit 2 Wochen einen kleinen Kater von 3 Monaten aufgenommen.

Kundenfrage

Haben seit 2 Wochen einen kleinen Kater von 3 Monaten aufgenommen. Bei dem Kleinen hat sich eine Pilzkrankheit herausgestellt und er wird seit einer Woche behandelt. Sieht bis jetzt alles gut aus! Waren heut beim TA.
Allerdings ergibt sich grad ein neues Problem. Unser erster Kater geb. August 2009,hat sich sehr schnell mit dem neuen Mitbewohner angefreundet. Aber seit 2 Tagen will er nicht mehr fressen, zieht sich komplett zurück und - so finde ich- sein Fell sieht leicht struppig aus. Ständig leckt er sich sein Maul .
Kann es sein, dass sich der Große Kater vernachlässigt fühlt oder ist es wirklich ein gesundheitliches Problem?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

so wie Sie es beschreiben denke ich eher, dass ein gesundheitliches Problem vorliegt. Wenn der Kater seit 2 Tagen nicht gefressen hat sollten Sie morgen unbedingt einen Tierarzt aufsuchen. Wenn Katzen einige Tage nicht fressen wird körpereigenes Fett abgebaut (so wie auch bei uns), allerdings können Katzen die anfallenden Abbauprodukte nicht verstoffwechseln und es kommt zu Leberschädigungen.

Es könnte sein, dass eine Zahnerkrankung vorliegt. Diese Katzen fressen häufig nicht mehr, lecken sich oft das Maul und speicheln manchmal auch vermehrt.

Achten Sie auf weitere Symptome wie Fieber (über 39,0 °C), Durchfall,Erbrechen, Nasen- oder Augenausfluss, mangelnden Urinabsatz, etc.

Fassen Sie Ihrem Kater auf den Bauch - fühlt sich dieser weich oder hart und gespannt an?

Auch wenn keine weiteren Symptome vorliegen sollten Sie unbedingt einen Tierarzt aufsuchen.

Alles Gute für Ihre Katzen
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Wenn Ihnen meine Antwort weitergeholfen hat würde ich mich übers Akzeptieren meiner Antwort freuen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen