So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Meine kleine katze 9Wochen alt ist am niesen und die nase tropft

Kundenfrage

Meine kleine katze 9Wochen alt ist am niesen und die nase tropft ab und zu .. sie ist auch noch nicht geimpft .kann es sein das sie katzen schnupfen hat ? ein andere kater von meiner mitbewohnerrin hat ein schlimmer verklebtes auge .. hat er sich bei der kleinen angesteckt ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

wo haben Sie die Katze her? Hatte sie vorher Kontakt zu anderen Katzen und war das Muttertier geimpft?

Wie äußert sich die Erkältung? Achten Sie auf Symptome wie Husten, niesen, Nasen- und Augenausfluss und natürlich Fieber. Auch bei Katzen gibt es eher harmlose Erkältungen, die Sie mit einem kleinen Infekt bei uns vergleichen können, allerdings gibt es auch durchaus erste Infektionen, z.B. Katzenschnupfen etc.

Messen Sie bei Ihrer Katze Fieber. Sollte die Temperatur über 39,5 °C liegen sollten Sie unbedingt einen Tierarzt aufsuchen. Auch wenn die Katze stärker hustet oder der Nasen- bzw. Augenausfluss nicht wässrig sondern gelblich oder weißlich aussieht ist ein Tierarztbesuch unbedingt notwendig, da die Katze dann vermutlich ein Antibiotikum benötigt.

Sie sollten der Katze ein warmes Plätzchen anbieten, z.B. Wärmflasche oder einen Platz unter der Rotlichtlampe. Auch sollten Sie auf eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme achten. Ziehen Sie eine Hautfalte im Nacken auf, wenn diese nur langsam verstreicht oder stehenbleibt ist dies ein Zeichen für eine Dehydratation. Die Katze muss dann unbedingt schnellst möglich einem Tierarzt vorgestellt werden.

Impfen können Sie eine gesunde Katze ab der 8. Lebenswoche gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche. Die Impfung muss nach 4 Wochen wiederholt werden. Gegen Tollwut, FIP und Leukose können Sie mit 12 Wochen impfen, auch diese Impfungen müssen nach 4 Wochen wiederholt werden. Sie sollten die Katzen ca. 1 Woche vor der Impfung entwurmen, da dann der Impfschutz besser ist.

Es ist sehr gut möglich, dass sich der Kater Ihrer Mitbewohnerin bei Ihrer Katze angesteckt hat. Wenn dieser gegen Katzenschnupfen geimpft ist, kann er zumindest nicht eine schwere Form des Katzenschnupfens bekommen. Auch für Ihn gilt aber, dass Sie einen Tierarzt aufsuchen sollten, wenn oben genannte Symptome auftreten.

Alles Gute für Ihr Kätzchen