So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kbiron.
kbiron
kbiron, Tierarzt
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 1374
Erfahrung:  In eigener Praxis tätig seit 2003, Dozent für tierärztliche Fortbildung
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
kbiron ist jetzt online.

Werte Frau Doktor,Herr Doktor! Hatte einen 7 einhalb j hrigen

Kundenfrage

Werte Frau Doktor,Herr Doktor!
Hatte einen 7 einhalb jährigen Russisch-Blaukater einen jungen,kinderlosen Paar geschenkt.
Nach 3 Wochen schreibt man mir,das der Kater Zuckerkrank sei.Er müsse 2x am Tag gespritzt werden und Spezialfutter bekommen.Sie möchten die Katze zurück geben,da im
Haushalt noch ein junger Kater gleicher Rasse befindet und nicht zusammen bleiben dürften.
Da ich auch schon 66 Jahre bin und sowieso nicht Spritzen und Pflegen könnte und nicht
immer zu Hause bin,kann man oder darf man das Tier auch einschläfern.
Ich weiß sonst nicht wohin mit der Katze.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  kbiron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag. Diabetes ist nicht ansteckend. Man muss nur darauf achten, dass sie separat gefüttert werden. Wenn man sich eines Tieres annimmt ist man auch dafür verantwortlich wenn es vermehrte Pflege braucht. Ein Einschläfern bei einer Krankheit mit der das Tier bei guter Behandlung leben kann ist nicht erlaubt. Leider wird auch kaum jemand anders das Tier nehmen wollen. Sie kõnnen beim Katzenschutzbund oder Tierheim nachfragen. Besser wäre die neuen Halter wären sich ihrer Verantwortung bewusst.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und würde mich über ein Akzeptieren der Antwort freuen. Dem Kater wünsche ich alles Gute. Wenn es ihm dann wirklich schlecht geht kann er jedoch guten Gewissens erlöst werden.

Verändert von kbiron am 08.12.2010 um 14:40 Uhr EST
Experte:  kbiron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
bitte vergessen Sie nicht, die Antwort zu akzeptieren. Danke!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen