So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Meine Katze hat einen ca. 10 cm langen wei en Wurm erbrochen,

Kundenfrage

Meine Katze hat einen ca. 10 cm langen weißen Wurm erbrochen, ca. 0,5 cm breit und flach, was ist das und ist es gefährlich?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

bei dem erbrochenen Wurm handelt es sich um einen Spulwurm, wahrscheinlich um "Toxocara cati mystax". Die Parasiten können in verschiedenen Organen (insbesondere Lunge und Darm) vorkommen und dort zum Teil schwere Entzündungen hervorrufen.

Bitte geben Sie Ihrer Katze baldmöglichst (möglichst heute noch) ein Wurmmittel von Ihrem Tierarzt (z.B. Drontal, Milbemax, Panacur). Falls die Gabe mit Fressen / ins Maul nicht möglich ist: es gibt auch Präparate, die man als spot-on im Schulterbereich auf die Haut der Katze auftragen kann (profender, stronghold)

 

Falls es Ihrer Katze gut geht (Allgemeinbefinden, Durst und Appetit normal, rektale Temperatur zwischen 38° und 39°), reicht es, daß Sie das Wurmmittel holen und selbst verabreichen. Bei auffälligen Symptomen (z.B. Husten, Durchfall, blasser Schleimhaut, Fieber, Müdigkeit...) stellen Sie Ihre Katze bitte Ihrem Tierarzt vor.

 

Unterstützend könnten Sie Nux vomica D6 3x täglich, 3 Tage lang. (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit Spritze mit Wasser ins Maul geben oder mit etwa Katzenmilch aufschlecken lassen).

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

 

 

 

 



Verändert von bergsonne am 29.11.2010 um 17:43 Uhr EST