So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an PferdeDoktor.
PferdeDoktor
PferdeDoktor, Tierarzt
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 517
Erfahrung:  Herstellung v.Impfstoffen geg.chronische Infekte durch Bakterien,Pilze etc. bei Antibiotikaresistenz
52637662
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
PferdeDoktor ist jetzt online.

Die Katze meiner Eltern hat vor vier Wochen die Diagnose erhalten

Kundenfrage

Die Katze meiner Eltern hat vor vier Wochen die Diagnose erhalten: Kiefernknochenkrebs. Heute waren wir bei einem anderen Tierarzt und sie hat eine Spritze bekommen, ich glaube, so ein Langzeitantibiotikum.
Die Katze ist schon 16 Jahre alt, aber sie frisst noch gut und ist noch fröhlich.
Kann man noch etwas Gutes für sie tun, solange es ihr gut geht?
Das Schlimme ist, es riecht ganz furchtbar...
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.

Die Veränderungen bleiben bei Krebs nicht nur auf den Knochen beschränkt. Sie betreffen früher oder später auch das "Weichgewebe" der Region, das sich eventuell zersetzt und durch verschiedene Erreger bedingt, auch stark riecht. Gehen Sie, wie bisher, liebevoll mit ihr um. Prima, dass sie immer noch fröhlich ist. Machen Sie und Ihre Eltern ihr eine schöne Zeit. Alles Gute.

 



Verändert von PferdeDoktor am 15.11.2010 um 23:39 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen