So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 4417
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine dringende Frage zu meiner Katze.Sie

Kundenfrage

Hallo,

ich habe eine dringende Frage zu meiner Katze.Sie ist 7 Monate alt nicht kastriert und geht nur kurz vor die Tür, da sie noch nicht kastriert ist.Pauline habe ich vor 8 Wochen aus dem Tierheim geholt wo sie aber nur 2 Wochen war.Ich war über das Wochenende weg und meine Nachbarin hat die Katze ( Pauline ) gefüttert.Meine Nachbarin hat am Sonntag Morgen fetrgestellt, dass Pauline sehr stark hummpelte, hinten links, sie hat pauline untersucht aber nichts gefunden.Sie fand nur, dass die Pfote hinten links minimnal dicker sei.Sie dachte, dass sie sich irgendwo gestoßen hätte und wartete ab.Am Montag Morgen fand sie, dass Pauline etwas besser auftreten könne.Ich kam am Montag Mittag zurück und bin gleich zu TA gefahren.Dort wurde sie geröngt und es lag kein Bruch vor.Ich bekam ein Schmerzmittel für sie und sollte am Freitag, also heute , zur Kontrolle kommen.Ab Montag hat Pauline aber stark abgebaut.Sie hat das Bein vor Schmerzen nicht mehr belastet und am Do. bin ich mit ihr in die Klinik gefahren.Dort haben sie festgestellt, dass ihr linkes hintere Bein komplett angeschwollen ist. Auch sehr dickes Knie.Es wurde aber kein Sehnenriss festgestellt.Ihr Kreislauf war schlapp.Ihre Lymphknoten besonders an den Hinterbeinen sind sehr stark angeschwollen und
der Lyphfluss ist beeinträchtigt.Die Ärzte können bei ihr KEINE Verletzung feststellen.Sie bekommt seit Do. ein Breitbandantibiotikum.Heute habe ich sie besucht und nun haben sich ihre Leberwerte verschlechtert und beide Hinterpfoten sind sehr stark angwschwollen.Katzenkrankheiten wurden getestet und ausgeschlossen.Nur FIP nicht.Pauline hatte aber zu keiner Zeit Fieber.Ihre Leu. waren Do. bei 25.000 und heute bei 35.000.Organwerte ausser Leber sonst ok.Sie wurde auch vor drei Wochen entwurmt und geimpft.Wir können uns bis jetzt nicht erklären, was sie haben könnte, dass ihre Beine und Lymphe so anschwellen lässt.Könnte es eine Blutvergiftung sein?
Bitte helft uns,
ich danke XXXXX XXXXX Nachricht!!
Liebe Grüße, Tanja H.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo,

 

danke für Ihre Anfrage.

Sie könnte tatsächlich eine sogenannte Sepsis entwickelt haben (Blutvergiftung), Ursache hierfür könnte z.B.eine winzige Verletzung gewesen sein(Stecknadelkopfgroß etc)durch die Keime in den Körper eingedrungen sind und sich dort verbreitet haben.Auch eine Vergiftung wäre in Betracht zu ziehen(auf grund z.B. auch der hohen Leberwerte).Es ist absolut sinnvoll von ihnen gewesen die Katze in die Klink zu bringen,auch die Behandlung mit Antibitikum ist richtig.Bekommt sie auch noch andere Medikamentez.Bentzündungshemmende Mittel,etc?

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin