So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.

Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2689
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Mein Hund hat heute Abend das 4. Mal erbrochen. Die ersten

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Hund hat heute Abend das 4. Mal erbrochen. Die ersten beiden Male mit Mageninhalt und die letzten beiden Male nur braunes Wasser.
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Ich habe eine grosse Schweizersennenhündig die kurz vor der 2. Läufigkeit ist. Sie erbricht eigentlich nie. Sie hat einen normalen Kot. Aber gestern beim Spazieren hat sie auf einem Feld einen Knollen gefressen der aussah wie ein Kohlrabi. Gestern habe ich nichts festgestellt. Erst heute nach der Morgenmahlzeit hat sie fast alles wieder erbrochen. Die Mittagsfütterung hat sie normal gefressen und ca. eine halbe Stunde später wieder erbrochen. Am Nachmittag war ich mit ihr und anderen Hunden spazieren. Im Restaurant hat sie dann das erste Mal eine braune Flüssigkeit erbrochen und heute Abend wieder. Ich habe die heute Abend nicht gefüttert. Ihre Fütterung besteht aus Happy Dog Junior

Guten Tag,

es kann sein, dass Ihre Hündin etwas Unverträgliches aufgenommen hat.

Aber auch eine Magenschleimhautentzündung kann die Ursache sein.

Bitte fühlen Sie einmal den Bauch der Hündin vorsichtig ab. Wenn er recht weich ist, können Sie Folgendes tun:

Geben Sie der Hündin heute abend kein Futter und auch kein Wasser mehr. Der Magen muss jetzt erst einmal zur Ruhe kommen. Halten Sie sie draußen an der Leine, damit sie nicht aus einer Pfütze trinkt oder Schnee frißt.

Dann besorgen Sie sich rezeptfrei aus der Apotheke Nux vomica D6 und geben der Hündin 3 x 1 Tabl. tgl.

Ab morgen darf sie wieder trinken, am besten verdünnten Kamillen- oder Fencheltee. Bitte nur kleine Mengen anbieten, dafür gerne etwas öfter.

Ab morgen Mittag kann sie Schonkost bekommen, das ist abgekochtes Huhn/Pute mit etwas gekochten Möhren darunter gemischt. Auch hier gilt, kleine Mengen, nicht zuviel auf einmal.

Dann sollte es ihr bald wieder gut gehen.

Sollte ihr Bauch sehr hart sein, oder aber sehr dick erscheinen, sollten Sie heute Abend noch zu einem Notdienst zur Untersuchung fahren.

Ebenso, wenn es der Hündin schlecht geht oder wenn Blut beim Erbrochenen ist.

FreundlicheGrüße

B.Hillenbrand

Tierärztin

Ichhoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über denButton "dem Experten antworten" für weitere Fragen zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen,würde ich mich über eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Tierarzt-online und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Der Bauch meiner Hündin ist normal wie sonst - nicht weich und nicht hart.
Ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich ihr heute Abend 7 ml Pro-Kolin+ gegeben habe.
Was ist das "Nux vomica D6"? Ich habe heute Sonntagabend keine Gelegenheit dies zu besorgen. Ist es wichtig dass sie diese Tabletten einnimmt?
Ich habe noch nie einem Hund verdünnten Kamillentee gegeben. Trinkt sie das?

Ich denke, mit dem Prokolin haben Sie nichts falsch gemacht. Trotzdem sollten Sie ihr bis morgen früh weder Futter noch Flüssigkeit geben, damit der Magen zur Ruhe kommt.

Wenn es der Hündin ansonsten gut geht, reicht die Gabe von Prokolin aus und Sie müssen nicht heute abend noch Nux vomica besorgen. Das ist ein Mittel, welches beruhigend und ausgleichend auf den Magen wirkt.

Ob sie den Kamillentee trinkt, kann ich Ihnen nicht sagen. Manche Hunde lieben ihn, manche nicht. Allerdings wäre morgen früh Tee besser als Wasser. Wenn sie garnicht an den Tee geht, bieten Sie ihr ab morgen Mittag Wasser in kleinen Portionen an.