So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.

Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2682
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Hallo, bei meinem Hund sind rote Stellen um Maul herum und

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
bei meinem Hund sind rote Stellen um Maul herum und um den Augen und am Kinn/Hals es bilden sich auch Pusteln Kopf/Stirnbereich. Was könnte es sein? Vielen Dank

Guten Tag,

dafür kann es unterschiedliche Ursachen geben:

-- wie Sie ja schon vermuteten, kann eine Futtermittelunverträglichkeit dahinter stecken. Kartoffeln ist häufig gut, aber Huhn sollten Sie wechseln. Huhn verursacht oft Allergien.

-- es kann auch eine Kontaktallergie sein. Reinigen Sie den Fress- und Trinknapf nur mit kochend heißem Wasser, keine Reinigungs- oder Desinfektionsmittel nehmen. Und nehmen SIe keine Plastiknäpfe. Am besten und verträglichsten sind Porzellan-Näpfe.

-- Bakterielle Infektion. Hier sollte zuerst einmal eine Tupferprobe genommen werden und dann in einem Labor untersucht werden. Dann können die entsprechenden Bakterien festgestellt werden und über einen Resistenztest ein wirksames Antibiotikum gefunden werden.

-- Parasiten, z. B: Milben. Hier kann eion Hautgeschabsel Auskunft geben.

-- auch können bestimmte Organstörungen diese Veränderungen verursachen. Deshalb sollte ggf auch eine Blutuntersuchung, v.a. mit den Organwerte (Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse und Schilddrüse) gemacht werden.

Unterstützend können Sie ein paar Tropfen eines hochwertigen Öls unter das Futter mischen, z. B: Lein- osder Distelöl.

Auch Silicea D6, 3 x 5 Globuli tgl. kann unterstützen.

Diese beiden Mittel reichen allerdings leider alleine nicht aus.

Deshalb sind weitergehende Untersuchungen unumgänglich.

FreundlicheGrüße

B.Hillenbrand

Tierärztin

Ichhoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über denButton "dem Experten antworten" für weitere Fragen zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen,würde ich mich über eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Tierarzt-online und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.