So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16734
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag, seit einigen Tagen macht mir meine 2 jähr.

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, seit einigen Tagen macht mir meine 2 jähr. Dobermann Hündin sorgen. Am Donnerstag den 30 November ist sie mit einem neuen Impfstoff gegen Leptospierose geimpft worden. Ob es wichtig ist oder damit ein Zusammenhang besteht ist fraglich. Am Montag morgen entwickelte sie Fieber um 39.9 war total niedergeschlagen und es zeigte sich so wie nesselsucht nur am Kopf und das Gesicht schwoll an. Es wurde kein Futter oder ähnliches umgestellt. Appetit war vorhanden kein Erbrechen oder Durchfall. Laut meiner Tierärztin konnte eine allergische Reaktion nicht ausgeschlossen werden. Cortison wollte sie ihr allerdings nicht geben wegen der Impfung. Also warteten wir den nächsten Tag ab. Am nächsten Tag das gleiche mit weiter anhaltendem Fieber. Am Dienstag erhielt sie Antibiotika und Novalgin gegen das Fieber. Bei den Blutwerten war alles Top nichts was das erklären könnte. Gegen Abend ging es ihr dann auch schon besser der nächste Tag war schon fast wieder normal. Heute morgen stand sie auf und kratzte sich am Kopf und Läftzen. Dazu Kam das sie wie verrückt am Speichel war. Auf nachschauen sah ich das sie entzündete Stellen im Maul hat. Seit heute morgen hat sie auch 1 mal Durchfall gehabt und Frist nun nicht mehr. Meine Tierärztin kann es sich nicht erklären. Sie hat jetzt noch mal Antibiotika bekommen wenn es aber am Montag nicht besser seien sollte müßte ich in eine Tierklinik fahren. Nun würde ich gerne noch eine 2 Meinung hören.

Hallo,

eine Reaktion auf die Impfung ist nicht ausgeschlossen.Anhand ihrer Beschreibung gehe ich von einer allergischen Reaktion aus,Nesselfieber.Ob dies von der Impfung oder einer anderen Ursache herrührt,kann man leider so nicht sagen.Stoffe wie Pflanzen,Futtermittel,Chemikalien ,könnnen die Ursache hierfür sein.Ich würde daher durchaus dazu raten Cortison als Mittel der wahl zu geben.Antibiotikum bei Durchfall ist immer mit vorsicht zu sehen.Geben sie ihm in jeden Fall Schonkost selbst gekochtes Huhn mit gekochten reis und körnigen Frischkäse zerkleinert,damit er dies besser fressen kann.Unterstützend Apis D6 ,sowie Urtica D6 und Belladonna DD6 je 3xtgl 8-10 Globuli,rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.Gegen den Durchfall Diatab,beim Kollegen erhältlich ,sowie etwas Heilerde,einen viertel Teelöffel in s Futter geben,ebenfalls rezeptfrei in der Apotheke zu beziehen.verschlechtert sich sein Zustand übers wochenende dann bitte sofort eine Tierklinik aufsuchen.Bei weiter vorhandenen Fieber Novalgin verabreichen.Wurde er "nur" geimpft oder hat er auch noch ein Wurmmittel etc erhalten ?

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sie hat kein Wurmmittel bekommen. Eine Reaktion auf die Impfung konnte meine Tierärztin auch nicht ausschließen. 1maligen Durchfall hat sie heute morgen nur gehabt. Sonst nicht Schonkost habe ich schon versucht, rührt sie nicht an. Nehme an das es natürlich auch schmerzt. Könnte ich eine Salbeitinktur machen und ihr damit das Maul spülen.? Die Zunge ist weißlich Belegt und weißt auch Hautdefekte auf. Wie gesagt es gab nichts außergewöhnliches weder beim spazieren gehen oder sonst noch etwas.

Hallo,

wie gesagt es spricht für eine allergische Reaktion,möglicherweise auf die Impfung.Geben sie ihr lauwarmen Kamillentee zum trinken oder auch etwas davon ein,dieser wirkt desinfizierend und heilend gerade in der Maulhöhle,gerne auch dazu noch Salbei.Futter pürieren und davon eventuell häppchenweise anbieten .Als Schmerzmittel sollte Novalgin weiterhin verabreicht werden.Bessert es sich nicht bitte Morgen oder Übermorgen in der Tierklinik vorstellen.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.