So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16627
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Labrador hat eine Entzündung der Haut an verschieden

Beantwortete Frage:

Mein Labrador hat eine Entzündung der Haut an verschieden Stellen am Körper

Der Tierarzt sprach von Hotspot und gab Tabletten und Sprühcreme, aber es heil nicht richtig ab und bricht an anderen Stellen am Körper neu aus. Ich füttere Trockenfutter Landziege und Kartoffel und ab und zu mal ein gekochtes Stück Rindfleisch. Wie kann ich meinem Hund helfen?

Gepostet: vor 25 Tagen.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 25 Tagen.

Hallo,

da es für solche hauerkrankungen merhere Ursachen gibt,gilt es zunächst die Ursache abzuklären,indem man eine hautprobe von eienr der betroffenen Stellen nimmt und in einem labor auf bakterien,Pilze und Parasiten utnersuchen läßt.ferner ein Blutbild erstellt um damit die Organwerte etc zu überprüfen.Folgende Ursachen kommen in frage:

-eine Allergie auf ein Futtermittel

-eine allergische Reaktion auf Grund von Parasiten neben Flöhen ,auch Milben

-eine haupilzerkrankung

-eine stoffwechelerkrankung wie Schilddrüsenfunktionsstörung

-eine Autoimunerkrankung

ich würde ihnen raten zunächst eine hautprobe nehmen zu lassen und diesin einem labor analysieren zu lassen,je nach befund kann man dann ggebenenfalls gezielt behandeln.Man könnte auch Advocate oder stronghold anwenden zeigt dies eine deutliche Wirkung liegt in jeden fall auch eine Allergie auf parasiten vor,erhalten sie beim Kollegen als spot on-Präparat.Als Futter würde ich empfehlen ken Trockenfutter zu geben sondern es mit einer eliminierungsdiät über 6 wochen zu versuchen,hierzu gekochtes Pferde-oder Wildfleisch mit gekochten kartoffeln zu füttern,dazu einen Schuß Leinenöl geben,enthält essentielle Fettsäuren.ferner Sulfur D6 und Silicea D12 je 3xtgl 8-10 Stück,erhalten sie in der Apotheke.die betroffenen stellen mit 3%Wasserstoffperoxid desinfizeiren und anschließen Hydrocortiselsalbe dünn auftragen 2-3xtgl über 5-6 Tage,erhalten sie auch in der Apotheke,die salbe nur auf rezept.Sollte es mit dienen Maßnahmen nicht besser werden sollten weiterführende Untersuchen Blutbild,Allergietest durchgeführt werden.Kann man keine Ursache finden könnte man es dann mit Apoquell behandeln,welches ich aber nicht sofort raten würde zu geben,da es nur die Symptome unterdrückt aber keine Heilung erzielen kann.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Vielen Dank für die schnelle Antwort, Sie haben mir sehr geholfen. Ich werde Ihren Rat jetzt versuchen. Mit freundlichen Grüßen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 25 Tagen.

Hallo,

bitte sehr gerne,über eine positive Bewertung von ihnen würde ich mich sehr freuen,vielen dank dafür vorab.Für weitere fragen stehe ich gerne zur Verfügung.Ich drücke die Daumen und wünsche alles Gute

Beste Grüße

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.