So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 7111
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Meine Hündin Nounou ist vor einem Jahr kastriert worden

Beantwortete Frage:

Meine Hündin Nounou ist vor einem Jahr kastriert worden

Meine Hündin Nounou ist vor einem Jahr, nach ihrem letzten,von vielen Würfen, im Tierheim in Frankreich kastriert worden. Im Januar kam sie dann zu uns. Nou ist Angsthündin und hat in Stresssituationen einige male uriniert. Im Sommer war sie trocken, aber seit ca. 5 Wochen läuft sie tageweise regelrecht aus. Dann tröpfelt sie auch mal nur. Vor 10 Tagen waren wir deswegen beim TA und nach Urin und Bluuntersuchung ergab sich eine erkrankte Leber. Seitdem bekommt sie morgens und abends Tabletten und Eiweiß-und Phosphorreduziertes Futter. Das Urinieren wurde besser, aber vor drei Tagen setzt heftige Durchfall ein. Diätnahrung in Form von Reis mit geraspelten Möhren und einem EL Hüttenkäse verbesserte den Durchfall, aber seit heute morgen läuft sie unentwegt aus, vor allem im Liegen. Was kann ich noch machen oder was mache ich falsch? Die Situation ist für alle grauenhaft.

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Hunde
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

ich denke nicht, dass das Auslaufen mit der kranken Leber zu tun hat-das wäre sehr untypisch.

Ich vermute eine hormonelle Ursache, denn viele Hündinnen werden nach der Kastration- meist ca 1 Jahr später- inkontinent. Duch die fehlenden weiblichen Hormone kommt es zu einer mangelgaften Funktion des Blasenschließmuskels-der Urin läuft einfach raus- psychischer Stress/Angssituationen verstärken dann die Problematik- und auch im Liegen in der Entspannung ist es meist schlimmer.

Ich würde raten, ihr Caniphredin (v. Tierarzt) zu geben, ein Präparat speziell gegen Inkontinenz- das schnell und in der Regel ohne wesentliche Nebenwirkungen hilft.

Ich denke nicht, dass der Durchfall im Zusammenhang steht- hier gehe ich eher davon aus, dass es mit der FUtterumstellung zu tun hatte.

Ich würde das Caniphedrin dauerhaft geben- und so schwer es ist- die dann evtl noch ab u zu bestehende Pinkelei übersehen, Stress durch z.B. Schimpfen würde die Pinkelei nur schlimmer machen. Ich selbst kenne genau diese Problematik auch von meiner Hündin.

Bester Gruß und alles Gute!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.