So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16587
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag Mein 5 1/2- jähriger Leonberger-Rüde hat sich nach

Beantwortete Frage:

Guten Tag Mein 5 1/2- jähriger Leonberger-Rüde hat sich nach einer Ohrspülung durch den Tierarzt einen Pseudomonas aeruginosa eingefangen. Seit bald 3 Monaten erhält er Baytril 250mg. Nun hat sich herausgestellt, dass dieses Bakterium auch gegen Baytril resistent wurde. Mit Baytril habe ich deshalb aufgehört, er bekommt jetzt täglich 3cl Tris-EDTA-Lösungen in beide Ohren, sowie easotic.
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Hoppla...zudem erhält er 3-mal täglich 1/2 Tablette Fuimucil 600mg. Des weiteren habe ich ihn für die nächsten 8 Wochen auf eine Eliminationsdiät gesetzt, bestehend aus Pferdefleisch, Süsskartoffeln mit Lachs- und Hanföl, sowie Vitamin Optimix Sensitive von Futtermedicus. Was können wir noch weiter unternehmen, um diesen Käfer loszuwerden? Umwidmung? Vielen Dank ***** ***** Antwort. Mit freundlichen Grüssen Edwin Beckel
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

wurde ein Antibiogramm erstellt? Häufig sind dieese keime noch gegen Cefalosporine der jüngsten Generation sensibel? was zeigt das Antibigramm?WWie äußert sich die Infektion,hat er ausfluß,wenn ja ist dieser dunkel braun oder eitrig gelb oder serös? Hat er Juckreiz ,Schmerzen?Danke für die weiteren Informationen vorab

beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre rasche Antwort. Antibiogramm wurde gemacht im Juli 2017 (Laboklin) sowie im September 2017 (IDEEX). Hier Meropenem und Gentamicin intermediär, Tobramycin und Polymyxine (Colostin) sensibel. Gegen alle andern resistent. Cefalosporine ist nicht auf der Liste aufgeführt. Die beiden Laborberichte sind nicht 100%-ig identisch, weichen voneinander ab. Aussenohren sehr sauber, ganz unten Eiter gelb, manchmal mit etwas Blut. Trommelfell ist intakt. Hund kratzt sich nicht, hat keinen Juckreiz, schüttelt ab und zu den Kopf. Ob er Schmerzen hat, weiss ich nicht, lässt sich die Ohren problemlos mit Watte-Tabs putzen und die Tris-EDTA-Lösung einflössen und einmassieren. Er wirkt eigentlich agil und lebendig, ist nach wie vor verspielt. Soll ich Ihnen die beiden Antibiogramme zustellen?
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

Hallo,

ja bitte senden sie mir die Befunde hier als Anhang zu,welches Ohrenpräparat hat er erhalten,Otomax würde als Wirkstoff Gentamicin beinhalten.Systemisch eventuell Cefalosporin geben,man kann als Tierarzt jederzeit mit dem Labor und dort zuständigen Tierärzten telefonieren um möglichst das best wirksamste AB anzuwenden.

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Werte Frau Morasch Zunächst mal ganz herzlichen Dank für den tollen Service.
Wie Sie sehen, sind die beiden Befunde nicht ganz identisch. Insbesondere irritiert mich folgendes:Polymyxin/Colistin ist bei LABOKLIN resistent, bei IDEEX empfindlich. Wie ist das möglich? Hat es sich das Bakterium anders überlegt? Khan wurde folgendes Präparat verschrieben: Easotic Ohrdispension von Virbac (Switzerland) AG. Enthält auch Gentamicin. Wurde während 7 Tagen mit je zwei Stössen pro Ohr verabreicht. Mit freundlichen Grüssen Edwin Beckel
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

es kommt duchaus vor,das Laborergebnisse nicht immer ganz übereinstimmen.Fuimucil kenne ich leidr nicht nur Fluimucil als Schleimlöser.Was ist der Wirkstoff von Easotic?Systemisch erhält er im Moment kein Antibiotikum?

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo Frau Morasch
Die Wirkstoffe in Easotic sehen Sie hier:
http://www.virbac.ch/de/kleintiere-produkte/ohrerkrankungen-pflege/easotic
Fluimucil 600mg ist natürlich richtig, nicht Fuimucil. Dieses enthält den Wirkstoff Acetylcystein. Die direkte Wirkung ist dieses Wirkstoffes ist mir jedoch nicht bekannt.
Khan erhält zur Zeit kein Antibiotikum. Gemäss Aussage meiner Tierärztin stehen nur noch zwei AB zur Verfügung nach Umwidmung. Die seien aber stark toxisch. Zudem sehr teuer (CHF 500.00/Tag für drei Spritzen). Das Finanzielle steht für mich aber ganz klar im Hintergrund. Mit freundlichen Grüssen Edwin Beckel
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

in Ordnung,ich habe mir die Wirkstoffe vonEasotic angesehen,als Ab ist wieder Gentamicin enthalten dazu ein entzündungshemmer und ein Pilzmittel.Ich kann ihnen nur raen auf Surolan umzusteigen da dies Polymyxin als AB enthält worauf die Pseudo.ja sensibel getestet wurden.Ein systemisches AB würde ich dann nicht noch zusätzlich geben,Surolan sollte dann tgl 2-3x in die Ohren verabreicht werden.Fluimucil ist ein Schleimlöser und wird auch in der Tiermedizin als solcher eingesetzt,ich verstehe nicht den Zusammenhang damit mit der Ohrenentzündung und setzte diesen auch dazu nicht ein.Ich drücke die daumen und wünsche alles Gute

Beste Grüße

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.