So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 7143
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Darf ich meiner 8 Jahre alten Mischlingshündin 31kg(letzte

Beantwortete Frage:

Darf ich meiner 8 Jahre alten Mischlingshündin 31kg(letzte Untersuchung bei Tierarzt war o.B) ab und an mal eine Celebrex 100 mg geben wenn Sie mal wieder Rückenbeschwerden hat oder auch mal humpelt. Ich sehe meistens das sie wieder Schmerzen hat wenn sie kein Häufchen machen will, sie läuft dann auch sehr unrund und versucht dem Gassi gehen immer aus dem Weg zu gehen. Ansonsten ist sie aber fit. Wir fahren noch 1 x in der Woche Fahrrad. Meisten bekommt sie Probleme wen Sie zu oft in das Auto rein oder rausspringt.
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Hunde
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Monaten.

Hallo,

nein- Hunde vertragen in der Regel keine menschlichen Schmerzmittel/Arthrosemittel- sie reagieren mit Magendarmproblemen, Reaktionen des ZNS, Apathie-im schlimmsten Fall auch mit Schock. Die minimal toxische Dosis liegt zwar beim HUnd

bei Celebrex erst bei 400mg pro KIlo pro Tag- aber ich würde auf Grund der möglichen Nebenwirkungen hier kein Risiko eingehen.

Gut wirkt langfristig Carprofen /Rimadyl vom Tierarzt - oft auch schon in geringer Dosierung.Zusätzlich würde ich ihr täglich ein Muschelkalk/Teufelskralleextrakt geben wie z.B. Canosan oder Canicox, es bewirkt bei täglicher Gabe eine vermehrte Bildung von Gelenkschmiere und damit weniger Schmerzen und Entzündungen in den Gelenken.

In das Auto würde ich sie nicht mehr springen lassen wenn irgend möglich- denn da ist die BElastung ja besonders stark nur auf der LWS und den Hüften.

Bester Gruß und alles GUte!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.