So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 5647
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Cairn Terrier hat Probleme beim Wasserlassen

Kundenfrage

Mein Hund, ein Cairn Terrier, 4 Jahre alt hat Probleme beim Wasserlassen

Beim Spaziergang klappt es am Anfang noch ganz gut, je länger der Spaziergang dauert desto mehr Probleme macht ihm das Wasserlassen. Bis er sich zum Wasserlassen absetzt wie ein Weibchen aber der Urin kommt nur Tröpfchenweise. Er fängt dann auch an nachzupressen. In der Wohnung verliert er tröpfchenweise Urin. Untersuchungen haben ergeben, dass die Prostata leicht vergrößert ist. Ansonsten sind die Organe in Ordnung (Untersuchung durch Ultraschall und Röntgen). Auch im Blut und Urin selbst wurden keine Auffälligkeiten gefunden. Wir und der behandelnde Tierarzt sind ratlos. Es wäre schön wenn Sie uns einen Tipp in Sachen weiterer Diagnostik geben könnten.

Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Monaten.

Hallo,

eine leicht vergrößerte Prostata kann aber durchaus die Ursache dafür sein.Ist der Rüde kastriert? wurde der harn auf Harnkristalle untersucht?Wurde eine Kontrastmittelaufnahme erstellt?

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Der Rüde ist nicht ksstriert. Warum auch?
Wie bereits beschrieben sind Blut und Urin ohne Befund. Heute wurde am Ausgang der Prostata in die Harnröhre eine Reizung der Harnröhre per Ultraschall festgestellt. Herkunft bisher unbekannt.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Monaten.

allo,

durch eine Kastration verkleinert sich die Prostata meist,womit dann wiederum die Probleme mit den Harndrang aber wenig Harnabsatz behoben werden können.Da eine vergrößerte Prostata leider recht häufig die Ursache für ein solches Problem ist.Ich gehe davon aus,daß der Harn bereits auf Kristalle untersucht wurde?

Beste Grüße

Corina Morasch