So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16585
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mopshündin hat eine Schwellung innerhalb der Vagina

Kundenfrage

Mopshündin hat eine Schwellung innerhalb der Vagina

Meine 10-jährige Mopshündin hat eine Schwellung innerhalb der Vagina.Das Gewebe ist temporär auch außerhalb zu sehen-etwa birnenförmig.Nach Ultraschall ist klar,dass Gebärmutter, etc. unauffällig sind.Der Progesteron Wert liegt bei 0,6.Eine "echte "Diagnose wurde noch nicht gestellt. Nur die Empfehlung zur Kastration,aber ich würde gerne eine große OP vermeiden. Was gibt es für Möglichkeiten?

Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Monaten.

Hallo,

was wurde als Ursache für die Schwellung genannt? Anhand ihrer Beschreibung würde ich von einer Zubildung ,Tumor ausgehen.Diese Scheidetumore gibt es bei Hunden und sollten nach Möglichkeit entfernt werden.Eine kastration wäre daher im Zuge dessen ebenfalls empfehlenswert,da diese häufig auch hormonell bedingt sind.Eine andere Möglichkeit wäre es mit einem Kastrationschip,einen sogenannten Hormonchip zu versuchen,diese halten 6Monate bzw ein Jahr und müssen sann immer wieder erenut implantiert werden,dies ist realtiv teuer und kann leider im Alter auch keine Gebärmutterentzündung etc verhindern.Wurde eine Gewebeprobe entnommen?

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Guten Morgen,vielen Dank für Ihre Antwort.Leider wurde weder eine Gewebeprobe entnommen,noch eine Diagnose bzgl Tumor/Polyp ausgesprochen.Wir waren zwar bei einer Gynäkologin in Behandlung,diese scheint aber noch nicht viele Fälle dieser Art gesehen zu haben....
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Monaten.

Hallo,

für mich würde es wie eine Zubildung aussehen,stellen sie bitte die Hündin diesbezüglich in einer Tierklinik vor,es gibt solche Scheidentumore bei Hündinnen,ich würde nicht länger abwarten,da dieser bereits recht groß zu sein scheint.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch