So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 6701
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hund hat eine Perinealhernie

Kundenfrage

Mein Hund 10Jahre alt (Rüde ) hat nach Aussage des Tierarztes eine Perinealhernie , man sieht eigentlich nicht viel der Kotabsatz ist normal .Die kleine Verdickung am Hinterteil ist uns aufgefallen seit jetzt eine Hündin in der Nachbarschaft läufig ist und der Rüde entsprechend unruhig .Könnte dies eine Ursache für die leichte Verdickung sein ob er sich irgendwo gestoßen hat können wir nicht sagen ,was würden Sie uns raten ,da ja die Operation entsprechend aufwendig ist in Bezug auf die Leidensphase danach (finanziell spielt es keine Rolle ) es geht nur darum , daß es auch wirklich so ist und notwendig ist .
Gepostet: vor 7 Monaten.
Kategorie: Hunde
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 7 Monaten.

Hallo.

eine PH, also ein Dammbruch kommt nur bei unkastrieretne Rüden vor und ist eine Gewebsschwäche des Bindegewebes und der Muskulatur in diesem Bereich. Da diese Ausweitungen mit der Zeit und zunehmendem Alter stärker werden, würde ich ihn unbedingt zeitnah operieren lassen- solnge die Beule noch klein ist und der Kotabsatz wenig behindert. Die Heilungsphase nach der OP kann etwas aufwendig sein- aber kein Vergleich zu einer weiter fortschreitenden PH, die dann ja auch mit Schmerzen und starken Problemen beim Koten verbunden ist. Ich würde ihn zeitgleich unbedingt kastrieren lassen, dann haben Sie Ruhe und Ihr Hund sollte so keine Probleme mehr bekommen.

Bester Gruß

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 7 Monaten.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde