So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.

kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 1
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
kai-mod ist jetzt online.

Blutwerten beim Hund

Kundenfrage

Hallo, kennt sich hier jemand mit Blutwerten beim Hund aus? LG ******

Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 11 Monaten.

Hallo,

ja schicken sie das Blutbild hier als Anhang,oder nennen sie die abweichenden Werte,vielen Dank.Zudem bitte etwas mehr Informationen bzgl der Symptome,warum erhält er Cortison und AB?Ich antworte dann gerne dazu.

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

Also es hat alles mit der vorderen linken Pfote angefangen, sie hat gehumpelt. Dan 0,47ach eine Art Erklältung mit Fieber, entzündeten Augen und Halsschmerzen!

Hier die abweichenden Werte

22.08.

Hämatokrit 0,47

Hämoglobin 168

Leukozyten 27,7

Trombozyten 334

02.09.

Hämatokrit 0,43

Hämoglobin 133

Leukozyten 20,6

Trombozyten 436

12.09.

Hämatokrit 0,36

Hämoglobin 115

Leukozyten 23,5

Trombozyten 438

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 11 Monaten.

Hallo,

dies würde auf eine Infektionserkrankung hindeuten,insbesondere Borreliose,Anaplasmose etc wurde er darauf getestet?Für diese Erkrankungen würde die von ihnen beschriebene Symptomatik sprechen.Allerdings sind hier spezielle antibioika erforderlich,Doxycyclin,welches Antibiotikum hat er erhalten?

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

Emma ging es wirklich schlecht, sie war schlapp und ist ganz krumm gegangen, hohes Fieber. Nach dem Kortison geht es ihr viel besser, sie ist wieder die Alte. Nur da der Blutwert jetzt wieder schlechter ist muss sie zusätzlich

Ronaxan 100mg morgens und abends eine 1/2 Tablette nehmen. Der Tierarzt meinte der Autoimmunwert war sehr erhöhr so um die 300 (normal wohl bis 120). Wie sind die Werte bei Krebs bzw. Leukämie?

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sie wurde auf Borreliose und alle Mittelmeerkrankenheiten getestet, alles ohne Befund. Also der TA tippt auf Autoimmun! Ich habe nur große Angst das der Hämatokritwert weiter fällt. Sie trink viel durch das Kortison kann es sein, dass der Wert deshalb fällt? Mein TA meine nein aber im Internet steht es drin, dass bei viel trinken der Wert fallen kann!

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 11 Monaten.

Hallo,

welches antibiotikum erhält sie? Wurden die genannten Erkrankungen getestet,leider unterdrückt Cortison nur die Symptome ,kann aber nicht wirklich eine Infektionserrkankung therapieren.Gerade bei erkrankungen wie Borreliose etc ist es ganz wichtig das dafür geeignete Antibiotikum Ronaxan wäre dies dafür richtige antibiotikum über 3-4 Wochen zu geben sonst treten die symptome immer wieder erneut auf sobald Cortison etc abgesetzt wird.generell gibt man bei hohen Fieber ein fiebersenkendes Mittel,kein Cortison .Hohes Fieber und die Symptome dazu sprechen nicht für Autoimmun,ausschließen kann man es allerdings nicht.Auch ein tumoröses geschehen ist nicht gänzlich auszuschließen,allerdings meist ohne Fieber,das hohe Fieber und plötzliche auftreten spricht mehr für eine Infektionserkrankungen.Erhält sie noch Ronaxan im Moment?

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

Das Kortison nennt sich Previco oder Previlor. Es hat Emma wieder fit gemacht aber die Blutwerte halt. Bei Ultraschall und Röntge konnte auch nichts gefunden werden. Stuhlgang und Schleimhäute sind ok! Was kann ich tun um diesen Hämatokritwert anzugeben?

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 11 Monaten.

Hallo,

wie lange hat sie ronaxan erhalten?Es dauert meist einge Wochen bis es sich wieder vollständig regeniert.den Hämtokrit kann man nicht beeinflussen,wichtig sind hierbei auch die erythrozyten sind diese nicht erniedrigt,sp***** *****egt eine Anämie vor,sollte jetzt erst einmal abgewartet werden.Dieder Wert alleine zu dem bei 36 liegend kein sehr großes problem darstellt.Werte unter 30 oder 20 sind als kritisch bzw sehr kritisch anzusehen.Geben sie den Hund jetzt erst etwas Zeit,eine nächste Blutuntersuchung sollte in ca 14 Tagen erfolgen.Wichtig wäre nun das Immunsystem zu unterstützen,hömopathisch können sie Echinacea D6 3xtgl 8-10 Globuli geben,auch die Behandlung mit einem Immuninducer wie Zylexis wäre ratsam ,dieses wird 2x im Abstand von 48 std gespritzt und nach 1 Woche wiederholt.Auch die Gabe von Vitamin B.Komplex kann unterstützend wirken,z.B. Tabletten von der Firma CP-Pharma.

Beste Grüße und alles Gute

Ich drücke die Daumen.

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

Die Frage war noch, ob bei diesem Blutbild eine Leukämie sein kann? Aber dann wären die Lukozyten höher und nicht runtergegangen oder? Die Medikamente besorge ich mir vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

Antibiotikum hat sie zwischendurch bekommen, jetzt aktuell wieder seit gestern Abend. Die ERythrozyten lieben bei 7,31

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 11 Monaten.

Hallo,

ein tumoröses Geschehen vom Knochenmark ausgehend kann man zwar so nie gänzlich ausschließen wäre aber eher anhand der Blutbildentwicklung ungewöhnlich.Ja prima ich drücke die Daumen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

OK vielen Dank! Ich hoffe ich bekomme das Blutbild in den Griff die Globuli hab ich in der Apotheke bestellt. Letzte Frage: Meines Sie vom Blutbild her es könnte was Schlimmes sein? Ich komme vor Sorge bald um!?

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 11 Monaten.

Hallo,

eine genaue Prognose ist zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht möglich,ein tumoröses geschehen leider nicht gänzlich auszuschließen.Die nächsten 4-6 Wochen werden aber diesbezüglich Klarheit bringen.Ich würde im Moment eher anhand der Symptomatik und akuten Auftretens von einer Infektion ausgehen.bessern sich die Blutwerte und ist auch der Hund bei immer besser werdenden Allgemeinbefinden dann brauchen sie sich keine großen Sorgen mehr zu machen,ich drücke die Daumen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

bitte wenden Sie sich an den Kundendienst unter
*****@******.*** oder Tel.: 0800(###) ###-#### Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto

JACUSTOMER-a0nyda5b- an oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.

Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde