So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 5499
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hund hat Ausbuchtung neben Penis

Kundenfrage

hallo, ich habe vor einer stunde festgestellt, dass mein hund eine ausbuchtung an der rechten seite neben seinem penis hat. die ausbuchtung ist nicht sackartig sondern länglich. er ist vor kurzem ausgerutscht und könnte sich dabei erneut verletzt haben. es geht ihm seit ca. 1,5 jahren nicht mehr gut: verblockung (danach war alles ok), kreuzbandriss rechts, das ist gut verheilt und er kann trotzdem kaum laufen. habe das abchecken lassen, kreuzbänder an beiden beinen sind gut. er hat dann nochmal eine cortisonspritze in den rücken bekommen, die ihm nicht geholfen hat. danach war es eher noch schlimmer. der hund k***** *****m laufen. ich muss ihn überreden, kurze wege zu gehen. das problem ist, er ist sehr aggressiv gegenüber tierärzten, dreht dann extrem hoch und hat ein herzklappenproblem, wogegen er jeden tag ein medikament bekommt. tierarzt geht nur noch mit maulkorb und sedativum, was aber auch nicht viel hilft. und jetzt diese komische ausbuchtung. Können sie mir sagen, worum es sich handelt. trotz der vorhandenen schwierigkeiten werde ich ihn morgen sofort zum arzt bringen, wenn es sich möglicherweise um einen leistenbruch handelt.
danke ***** ***** hilfe,
********
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Hunde
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf. Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 9 Monaten.

Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Dieses Ausbuchtung sollte auf jeden Fall genauer Untersucht werden. Ist diese weich und flexibel? Bestehen Schmerzen?

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Hallo Frau Morasch,
mittlerweile - meine Anfrage war ja von gestern Nacht - hat der Hund auf beiden Seiten eine Art Strang, der beim Abfühlen weich ist. Das Ganze ist abgeflachter als gestern Nacht.
Er mag es nicht besonders, wenn er an den entsprechenden Stellen angefasst wird. Aber ich habe nicht den Eindruck, dass er Schmrzen hat. Seine Reaktion würde sonst heftiger ausfallen.
Grüße ***** ***** Heide,
************
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 9 Monaten.

Hallo,

es könnte sich dennoch um eine Entzündung handeln,ferner käme eine Hernie,Bruch der Leisten etc in Frage,leider ist es sehr schwierig eine Ferndiagnose zu stellen ohne das Tier vor Ot untesucht zu haben,sie könnten mir aber gerne Bilder davon hier als Anhang zusenden,vielen Dank.Bzgl des laufens wurde der rücken diesbezüglich schon einmal genauer untersucht,insbesondere geröngt?

Betse Grüße

corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Hallo,
ja der Rücken wurde operiert (Verblockung, wie schon geschrieben), davor natürlich geröngt ud es wurde eine CT gemacht. Das war vor 3,5 Jahren. Ist alles gut verlaufen und der Hund konnte sich wieder optimal bewegen. Dann kam im letzen Jahr der Kreuzbandriss rechts (OP im November 2015) und seitdem geht es dem Hund nur noch schlecht. Die Kreuzbänder an beiden Hinterbeinen wurden in der Klinik weiter überprüft: Alles bestens. Der dortige Orthopäde meint, das Laufproblem kommt vom Rücken, hat aber bei einem weiteren Röntgen vor ca. 3 Monaten nichts feststellen können. Darauf dann die Cortisonspritze in den Rücken (wie gestern geschrieben), die alles nur noch schlimmer gemacht hat. Und es wird einfach nicht besser.
Wahrscheinlich können Sie mir auf die Distanz nicht helfen. Ich war nur gestern Nacht so verzweifelt, als ich diese Ausbuchtung sah und ich wollte wissen, ob ich den sofort Hund ins Auto packen und in die Tierklinik fahren muss. Denn ich dachte tatsächlich, ich bekomme - wie dieses Portal es ankündigt und damit den Leuten das Geld aus der Tasche zieht - eine schnelle Antwort. Bitte verstehen Sie mich nicht falsch, das hat nichts mit Ihnen zu tun. Es ist mir durchaus klar, dass mit einer Ferndiagnose wahrscheinlich nichts geht. Ich habe ja in der Klinik auch Tierärzte, die ihr Handwerk verstehen. Nur ist der Weg dorthin mit unserem sehr schwierigen Hund immer äußerst scheußlich und für alle sehr belastend. Deshalb überlegt man sich das immer zweimal.
Nichts für ungut und Grüße,
**************
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 9 Monaten.

Hallo,

ja leider war gestern kein Kollege mehr online,diesbezüglich können sie isch gernre beim Support bei JA beschweren,da wir Kollegen hier leider überhaupt keinen Einfluß haben und dies auch schon öfter angemerkt haben...Ja ich verstehe sie durchaus,ich denke auch das Problem vom Rücken herkommt,eventuell sollte daher nochmals eine CT -oder Kernspinnuntersuchung erfolgen.Ich wünsche ihnen und ihren Hund alles Gute

Beste Grüße

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde