So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 6703
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Berner Sennenhund frisst nach Kastration kaum noch

Kundenfrage

Hallo,
unser Berner Sennenhund ist am Montag kastriert worden. Am Dienstag ging es ihm eigentlich ganz gut. Gefressen hat er besser denn je, naja nach einem Tag nicht futtern kein Wunder. Seit Mittwoch geht es ihm aber schlecht. Donnerstag waren wir noch einmal beim TA, dieser gab ihm nochmals Spritzen und Metacam für zu Hause. Heute ist Freitag und unsrem Heavy geht es immer noch nicht besser. Er frist kaum noch und trinkt auch sehr wenig. Ist das alles normal nach so einer OP? Wir machen uns jetzt wirklich Sorgen!
Vielleicht können Sie uns helfen, bevor wir unseren TA nochmals kontaktieren. Denn so langsam zweifeln wir an seiner Kompetenz.
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Hunde
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 9 Monaten.

Hallo,

nein- es ist nicht normal nach einer Kastration, dass es ihm 4 Tage später so schlecht geht!

4 Tage nach einer Kastration sollte es Ihrem Rüden eigentlich wieder gut gehen-ich befürchte, es könnte bei der OP Komplikationen- wie z,.B. Entzündungen, Verklebungen o.ä. im OP Bereich gegeben haben. Dafür spricht leider, dass er kaum frisst und trinkt. Bitte messen Sie rektal Fieber: über 39,00 spricht für eine INfektion- dann sollten Sie heute noch zum Notdienst, auch wenn er sehr apathisch ist. Dann wären gründliche Nachuntersuchungen und vor allem Infusionen und Antibiotika unbedingt wichtig- auch um eventuelle, aufsteigende Entzündungen zu verhindern. Ich würde unbedingt umgehend eine zweite Meinung einholen!

Alle guten Wünsche!

Notdienstehaben immer Kliniken, die örtl. Polizei und Feuerwehr nennt Ihnen weitereNotdienstadressen in Ihrer Nähe- ebenso die ABs der Tierärzte.

Auchhier finden Sie Notdienste nach PLZ geordnet:

www.vetfinder.mobi

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 9 Monaten.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde