So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 5546
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Labbi-Hündin fortgeschrittene Arthrose

Kundenfrage

Hallo, bei meiner Labbi-Hündin wurde im Juni 2015 wegen einer fortgeschrittenen Arthrose eine Arthrodese am linken hintern Sprunggelenk vorgenommen. Im März 2016 wollte sie plötzlich -ohne nachvollziehbare Ursache - nicht mehr mit diesem Bein auftreten. Beim Röntgen wurde festgestellt, dass die Schiene sowie eine Schraube gebrochen waren, diese wurden dann im Juni entfernt. Die Operation und die Wundheilung ist gut verlaufen, mit dem Polsterverband hat sie den Fuß kurz nach der OP schone in wenig belastet. Seitdem der Polsterverband ab ist, mag sie den Fuß überhaupt nicht aufsetzen. Im Röntgen ist alles unauffällig. Was könnte die Ursache hierfür sein?

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

sie hat entweder Schmerzen durch die sicherlichja noch immer orhandene Arthrose oder auf grund der vorgenommenen Versteifung und dieser Entfernung fehlt ihr jetzt der halt und sie mag deshalb das bein nicht mehr belasten,da sie isch bereits an die Versteifung schon so sehr gewöhnt hat ,daß sie anderes damit nicht mehr zurecht kommt,dieses Gefahr besteht leider immer bei solchen Eingriffen.Ich würde ihnen daher raten es mit Physiotherapeutischen Maßnahmen,Übungen zu versuchen,auch Schwimmen oder Aquabewegung wären hierzu gut.Es wäre daher ratsam sich einen Tierphysiotherapeuten zu suchen und mit dieen zusammen Übungen etc mit ihrem Hund durchzuführen damit sie das bein langsam wieder "normal belasten "lernt.

Beste Grüße

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde