So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 5614
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hündin hat Blutschwämme im Bauch

Kundenfrage

Sehr geehrte Doktoren,
unsere kleine Hündin Pina ca. 14 Jahre alt hat Blutschwämme im Bauch?
Diese Blutschwämme sind nach Angaben der operierenden Tierärztin reparapel.
Stimmt das?
Mfg
***********
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

der Begriff Blutschwämme im Bauchraum gibt es leider so nicht.Warum wurde sie genau operiert,wurde ein Tumor entfernt,Flüssigkeit abgesaugt?Bitte geben sie mir mehr inforomationen bzgl der Diagnose damit ich mir ein besseres Bild machen kann,ich antworte dann gerne dazu,vielen Dank

beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Die Pina ist am Montag dieser Woche untersucht wegen eines angeschwollenen Bauches von unserer Tierärztin untersucht worden. Bei der Untersuchung mit Ultraschall ist eine Verdickung der Milz festgestellt worden.
Gleichzeitig wurde im Bauchraum Blut festgestellt.
Bei der heutigen Operation hat man im Bauchraum flächendeckende "Blutschwämme" oder Tumore festgestellt.
Die Verdickung an der Milz stellte sich als reines Fettgewebe heraus.
Sie scheint aber kleine Tumore an der Milz zu haben.
Es wurden Gewebeproben entnommen die in etwa 2 1/2 Stunden zum Ergebnis sollen!
MfG
************
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Es heißt zum Ergebnis führen sollen!
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

die Milz wurde nicht entfernt?Da man bei einer solchen Diagnose dies meist gleich entfernt um eine weitere Operation diesbezüglich zu vermeiden?Wurde zuvor ein Blutbild erstellt wie sahen dort die Organwerte und Blutwerte,insbesondere rote und weiße Blutzellen aus?Die Prognose würde ich hierzu eher als vorsichtig ansehen,gerade wenn sich im gesamten Bauchraum mehrere Tumore befinden,welche offensichtlich schon zu Einblutungen in die Bauchhöhle geführt haben,hat dies meist eine nicht so gute Prognose,da häufig von einem bösartigen tumorösen Geschehen auszugehen ist.

Beste Grüße

Corina Morasch